Reisen Sie nach Edinburgh: Ihr Reiseführer

Edinburgh regt zum Geschichtenerzählen an. Die Stadt inspirierte auch Barrie, Stevenson und Rowling. Lassen Sie im Labyrinth der Altstadtgassen Ihrer Fantasie freien Lauf und erleben Sie in der Stadt des Haggis, der Single-Malt-Whiskys und frittierten Marsriegel Ihre ganz eigene Geschichte. Och Aye!

Das können Sie in Edinburgh machen
St Giles’ Cathedral
Was mittelalterliche Meisterwerke angeht, ist diese Kathedrale kaum zu schlagen. Gotische, von jahrtausendealten Säulen getragene Bögen erheben sich vor staunenden, die Hälse verrenkenden Besuchern in die Höhe. Die Thistle Chapel ist ­ein modernes Camelot mit komplexen Holz- und Steingravuren. Und es wäre nicht Schottland, wären die Buntglasfenster nicht von Dudelsack pfeifenden Engeln geschmückt!
St Giles' Cathedral, Edinburgh, EH1 1RE
Geöffnet von Montag bis Samstag 09:00 bis 17:00 Uhr, Sonntag von 13:00 bis 17:00 Uhr, saisonabhängig. Einzelheiten finden Sie auf der Webseite.
Scottish National Museum
Was haben das Schaf Dolly und das Skelett eines Tyrannosaurus Rex gemeinsam? Sie „leben” natürlich beide mi Scottish National Museum! Hinter einer Fassade mit glatter Verschalung und geflecktem viktorianischen Stein verbirgt sich ein Schatz an interaktiven Ausstellungen verschiedener Themen, darunter das Alte Ägypten und Videospiele. Fans der Geschichte Schottlands sind hier genau richtig.
Chambers Street, Edinburgh, EH1 1JF
Geöffnet von Montag bis Sonntag 10:00 bis 17:00 Uhr
Edinburgh Castle
Ein Hoch auf Schottlands Herrschersitz! Die erhabene Burg thront seit mehr als 1000 Jahren auf ihrem berühmten Aussichtspunkt, einem erloschenen Vulkan. Schauen Sie ins steinerne Antlitz schottischer Helden wie Robert the Bruce und William Wallace, deren Statuen das Tor bewachen. Bewundern Sie mysteriöse Objekte wie den Stone of Destiny, der seit dem Mittelalter in Krönungszeremonien zum Einsatz kommt.
Castlehill, Edinburgh, EH1 2NG
Täglich geöffnet von 09:30 bis 17:00 Uhr, saisonabhängig.
Scott Monument
Das Scott Monument ist eine seltsame Sache, die einst von Charles Dickens als „vulgär” bezeichnet wurde und unwillkürlich alle Blicke auf sich zieht. Der frei stehende, neogotische Turm aus schwarzem Sandstein, den flossenartige Vorsprünge und Charaktere aus Sir Walter Scotts Werken zieren, überragt die Princes Street. Erklimmen Sie die 287 Stufen und genießen Sie die erstklassige Aussicht.
East Princes Street Gardens, Edinburgh EH2 2EJ
Täglich geöffnet von 10:00 bis 16:00 Uhr, saisonabhängig. Einzelheiten finden Sie auf der Webseite.
Princes Street Gardens
Was für eine Veränderung! Es war einmal ein faul riechender Stadtgraben, der Edinburgh einst den Spitznamen „Auld Reekie” (Alter Stinker) bescherte. Da verwandelte er sich in einen hübschen Park mit sanft geschwungenen Wiesen, stattlichen Statuen und hübschen Blumenbeeten, und alles wurde anders. Erleben Sie hier an Hogmanay (Silvester) eine ausgelassene schottische Party mit Feuerwerk und Livemusik.
Princes Street, Edinburgh, EH2 2HG
Täglich geöffnet von 07:00 bis 17:00 Uhr, saisonabhängig. Einzelheiten finden Sie auf der Webseite.
Camera Obscura
Auch mi Zeitalter der Selfie-Stangen und Plasma-TVs ist der Besuch einer Camera obsucura ein nostalgisches Vergnügen. In diesem Museum bestaunen Sie dieselben projizierten Bilder Edinburghs, die neugierige Besucher über 150 Jahre hinweg fasziniert haben. Mi Laufe der Zeit wurden neue, verwirrende Objekte hinzugefügt, darunter Hologramme, eine Spiegelhalle und ein gigantisches Kaleidoskop.
Castlehill, The Royal Mile, Edinburgh, EH1 2ND
Täglich geöffnet von 10:00 bis 18:00 Uhr, saisonabhängig. Einzelheiten finden Sie auf der Webseite.
Calton Hill
Seinen Ruf als „Athen des Nordes” verdankt Edinburgh dem National Monument auf dem Calton Hill. Auf dem Hügel befindet sich kein Tempelkomplex, sondern ein einzelnes Bauwerk mit gigantischen Säulen mi Parthenon-Stil, das einsam und unverhüllt in den Himmel ragt. Das unbeendete Monument ergibt eine fantastische Fotokulisse. Tipp für Romantiker: Der Sonnenuntergang über Edinburgh lässt Herzen entflammen.
Calton Hill, Edinburgh, EH7 5AA
Täglich geöffnet, saisonabhängig. Einzelheiten finden Sie auf der Webseite.
Holyrood Park
Spinnweben angesetzt? Diese werden bei einer flotten Wanderung durch den windigen Holyrood Park davongeweht. Die gelbbraunen, windgepeitschten Klippen und eisigen Lochs geben einen Vorgeschmack auf Schottlands wilde Landschaft. Beim Aufstieg über den Vulkanfels zum Arthur’s Seat löst die geisterhafte Ruine der St Anthony’s Chapel Schauder aus. Die Belohnung ist eine herrliche Aussicht über die Stadt.
1 Queens Drive, Edinburgh, EH8 8HG
Täglich geöffnet, ssaisonabhängig. Einzelheiten finden Sie auf der Webseite.
Königliche Yacht Britannia
Ein seetüchtiger Palast. Die Britannia war die schwimmende, königliche Residenz von Queen Elizabeth II. Die Yacht legte in 44 Jahren über 1 Millionen Meilen zurück. Nun ist sie ein vertäutes Museum, das Normalsterblichen das königliche Leben auf hoher See vor Augen führt. Bestaunen Sie den Maschinenraum und den Rolls Royce ihrer Majestät. Das Sahnehäubchen ist der High Tea mit Scones in der Teestube.
Ocean Terminal, Leith, Edinburgh EH6 6JJ
Täglich geöffnet von 10:00 bis 15:30 Uhr, saisonabhängig. Einzelheiten finden Sie auf der Webseite.
Edinburgh Zoo
Dies ist Edinburghs Königreich der Tiere, in dem täglich Könige wandeln. Genauer gesagt, Königspinguine. Jeden Tag watscheln die zweifarbigen Vögel mi Königsschritt am Spalier ihrer Bewunderer entlang. Erkunden Sie auch den beeindruckenden Budongo Trail, der der Erhaltung von Schimpansen dient. Buchen Sie vorab einen Besuch bei Tian Tian und Yang Guang, den einzigen Pandas mi Vereinigten Königreich.
134 Corstorphine Road, Edinburgh, EH12 6TS
Täglich geöffnet von 09:00 bis 16:30 Uhr, saisonabhängig. Einzelheiten finden Sie auf der Webseite.
Craigmillar Castle
Die Königin von Schottland Maria Stuart fand in diesem Versteck des 15. Jahrhunderts Zuflucht, welches in den Hügeln vor Edinburgh eingebettet ist. Vom Wachturm aus kann man weit in die Ferne sehen, um sofort Alarm schlagen zu können, wenn Feinde im Anmarsch waren. In der großen Halle fühlt man sich direkt in die Ära der Stuarts, den letzten Monarchen Schottlands, zurückversetzt.
Princes Street
A thoroughly famous thoroughfare. This mile-long street’s a hit with retail fiends, who flock to emporia like Jenners Department Store. It’s also foremost on the tourist trail, with the Scott Monument and sweeping views up to the castle. Sniffy about Scottish cuisine? Buck those hesitations at classy Contini’s, inside the National Gallery.
Carlton Hill
Der Calton Hill beherbergt Edinburghs eklektische Monumente. Ursprünglich war er für die Stadtbewohner als offener Bereich für Sport und Turniere gedacht. Jetzt ist er ein beeindruckender Stadtpark mit toller Aussicht und historischem Einfluss. Ikonische schottische Architektur können Sie am Nelson Monument und dem Dugald Stewart Monument betrachten.
Palace of Holyroodhouse und Holyrood Abbey
Holyroodhouse ist immer noch die offizielle schottische Residenz der britischen Königin und schon seit dem 16. Jahrhundert königlicher Sitz. Besichtigen Sie die ehemaligen Gemächer der schottischen Königin Maria Stuart und lassen Sie sich von ihrer unglückseligen Herrschaft erzählen. Wenn Sie aus ihrem Kapellenfenster gucken, sehen Sie die gut erhaltenen Ruinen der Holyrood Abbey aus dem 12. Jahrhundert.
Universität von Edinburgh
Die Universität wurde 1583 gegründet und kann heute eine große Sammlung im historischen Archiv vorweisen. Spazieren Sie über den geschichtsträchtigen Campus und statten Sie dem ein oder anderen Museum einen Besuch ab. Von Musikinstrumenten aus dem 16. Jahrhundert, bis hin zu einer Sammlung von 130.000 Steinen und Fossilen, gibt es hier viel zu bestaunen.
Skye Island
Skye is enchantingly beautiful, not to mention mystical and magical. Its ‘lochans’ (small lakes) glimmer mirror-like atop sumptuous green hillsides, amongst a landscape that’s straight out of a Tolkien tome . Looming summits like the Quiraing and the Old Man of Storr make for hiking challenges against a dramatic backdrop, where the air swirls with Highland breezes, and boat trips pass seals basking on lichen-covered rocks.
Loch Ness
Known the world over for harbouring the elusive ‘Nessie’, this giant of a sea loch stretches gloriously through the heart of the Scottish Highlands. Take a boat tour from the ruins of the captivating Urquhart Castle and along the dramatic, mountain-lined depths. Some tours even feature sonar imaging so that you can see which creatures lurk beneath your vessel!
Edinburgh Old Town
Edinburgh’s old town is a mesh of cobbles, looming spires and crammed-in tenements, interlaced with a history that’s full of intrigue and gore. In the shadow of Edinburgh Castle, you can embark on walking tours which trace the steps of infamous body snatchers, Burke and Hare, or let yourself be spooked out your skin by historical guides who bring the city’s dark side to life.
Cabaret Voltaire
In the heart of historic Edinburgh, this underground club spins tunes from the present day, alongside retro favourites. A nightlife icon, DJs make guest appearances on the decks, while a happening live venue sees gig-goers bop and rock to local acts and artists from further afield. Keep an eye out for quirky theme nights including life drawing, ‘deep house yoga’ and sewing classes.
George Street
In the swanky New Town, George Street bustles with city slickers on the hunt for a more sophisticated night out. Georgian façades line quiet streets dotted with boutiques, cocktail-brewing haunts, gin-guzzling spots and minimalist wine bars. Behind the The Dome’s Corinthian columns lies a stunning dining room and bar, while the Christmas tree that bedecks the hallway has become an Edinburgh icon in its own right.
Rose Street
A lively stretch of watering holes, Rose Street is where locals and visitors flock to find a cosy Edinburgh pub for a fine wee dram of whisky, or a pre or post-rugby-match tipple. Sample some flavoursome ales in the Abbotsford, soak up the history of the Kenilworth, or watch the world go by from the Rose Street Brewery.
The Grassmarket and Old Town
The winding cobbles of the Grassmarket show a little snapshot of quintessentially quaint Edinburgh. Pubs pouring out locally sourced whisky blends and hearty ales sit alongside cosy restaurants, independent cafes and lively Irish bars. After last rounds are called and the evening lingers on, you’ll find a couple of nightspots that keep the tunes pumping until the wee hours.
Princes Street
Die Princes Street führt mitten durch das Zentrum von Edinburgh und an Silvester zieht sie Scharen von Partygängern an. Auf verschiedenen Bühnen wird moderne, klassische und keltische Musik gespielt bis um Mitternacht das Feuerwerk den Himmel über dem Edinburgh Castle zu den Klängen von Auld Lang Syne erleuchtet.
Torchlight Procession
Dieser Umzug am 30. Dezember ist der offizielle Auftakt des weltberühmten Hogmanay. Über 8.000 Menschen mit Fackeln ziehen durch die Altstadt und lassen die Stadt erleuchten. Shetland Ponys im Wikingerlook führen die Prozession zum Carlton Hill an, wo die Zeremonie mit einem Lagerfeuer und Blick auf die darunterliegende Stadt ihren Höhepunkt erreicht.
Konzert in den Gärten
Edinburgh ist wahrlich die Heimat des Hogmanay. Jedes Jahr ziehen warm eingepackte Nachtschwärmer zu den Princess Street Gardens, um bei Live-Musik ins neue Jahr zu rocken. Die Gärten befinden sich in eindrucksvoller Lage vor der dramatischen Kulisse des Edinburgh Castle, in dem das neue Jahr mit einem Feuerwerk begrüßt wird.

Wetter

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
7 ℃ 3 ℃
7 ℃ 2 ℃
9 ℃ 3 ℃
11 ℃ 4 ℃
14 ℃ 7 ℃
17 ℃ 10 ℃
19 ℃ 11 ℃
19 ℃ 11 ℃
16 ℃ 9 ℃
13 ℃ 7 ℃
10 ℃ 4 ℃
8 ℃ 3 ℃
19 %
15 %
17 %
15 %
14 %
13 %
14 %
15 %
15 %
18 %
19 %
19 %

Bewertungen und Fotos von Reisenden

10
Außergewöhnlich
Es ist ein tolles Volk. Jemand sieht, dass man ein Fragezeichen um Gesicht hat - schon kommt jemand und fragt freundlich, ob man helfen kann! Tolle Sehenswürdigkeiten, so viel zentral gelegen. Die Bustageskarte ist mit 4,00 £ günstig!
Stefanie
Deutschland
14. März 2017
10
Außergewöhnlich
Uns haben die Old Town, die Closes und Arthurs Seat sehre gut gefallen. Besonders toll waren das Exmoor Pony Trekking, der Besuch von The Real Mary King's Close und die Walking Tour auf Deutsch mit Düsteren Geheimnnissen und einem Besuch der Gewölbe unter der Southbridge - sehr gruselig!
Sandra
Deutschland
15. März 2017
8
Sehr gut
Die Gebäude sind wunderschön, es gibt viele Sehenswürdigkeiten die zu Fuß aus erreichbar sind. Der ÖPNV ist anchmal etwas teuer, aber man findet sich gut zurecht. Tolle kleine und auch besondere Läden zum shoppen! Und überall gute Essensangebote, da ist für jeden was dabei!
Ruth
Deutschland
15. März 2017
10
Außergewöhnlich
Historische Stadt mit viel Flair, freundliche Menschen, reichhaltiges Essen und viele Lokale mit besonderem Ambiente. Gutes Nahverkehrssystem.
Anja
Deutschland
13. März 2017
8
Sehr gut
Tolle und freundliche Stadt, viel zu besichtigen. Ob Shopping, Ausgehen oder Erholung, alles ist in dieser Stadt möglich.
Axel
Deutschland
13. März 2017

Unterkünfte und Hotels in Edinburgh

The Roxburghe

8,8 Fabelhaft

Ergebnis aus 3.754 Bewertungen

€ 116

Durchschnittspreis pro Nacht
  • „tolles Personal“
    762 ähnliche Bewertungen
  • „tolle Lage“
    576 ähnliche Bewertungen
  • „fantastisches Essen“
    226 ähnliche Bewertungen
Motel One Edinburgh-Princes

9,1 Hervorragend

Ergebnis aus 4.202 Bewertungen

€ 80

Durchschnittspreis pro Nacht
  • „tolle Lage“
    1165 ähnliche Bewertungen
  • „tolles Personal“
    759 ähnliche Bewertungen
  • „sehr sauber und aufgeräumt“
    582 ähnliche Bewertungen
Apex City of Edinburgh Hotel

8,9 Fabelhaft

Ergebnis aus 3.204 Bewertungen

€ 72

Durchschnittspreis pro Nacht
  • „tolle Lage“
    681 ähnliche Bewertungen
  • „tolles Personal“
    480 ähnliche Bewertungen
  • „sehr sauber und aufgeräumt“
    277 ähnliche Bewertungen
The Parliament House Hotel

8,4 Sehr gut

Ergebnis aus 1.647 Bewertungen

€ 98

Durchschnittspreis pro Nacht
  • „tolle Lage“
    385 ähnliche Bewertungen
  • „tolles Personal“
    279 ähnliche Bewertungen
  • „sehr sauber und aufgeräumt“
    146 ähnliche Bewertungen
The Principal Edinburgh George Street

8,8 Fabelhaft

Ergebnis aus 2.070 Bewertungen

€ 116

Durchschnittspreis pro Nacht
  • „tolles Personal“
    634 ähnliche Bewertungen
  • „tolle Lage“
    617 ähnliche Bewertungen
  • „sehr sauber und aufgeräumt“
    209 ähnliche Bewertungen
Apex Waterloo Place Hotel

8,9 Fabelhaft

Ergebnis aus 2.572 Bewertungen

€ 109

Durchschnittspreis pro Nacht
  • „tolle Lage“
    453 ähnliche Bewertungen
  • „tolles Personal“
    431 ähnliche Bewertungen
  • „sehr sauber und aufgeräumt“
    212 ähnliche Bewertungen
Radisson Blu Hotel, Edinburgh

8,8 Fabelhaft

Ergebnis aus 3.734 Bewertungen

€ 126

Durchschnittspreis pro Nacht
  • „tolle Lage“
    759 ähnliche Bewertungen
  • „tolles Personal“
    617 ähnliche Bewertungen
  • „sehr sauber und aufgeräumt“
    231 ähnliche Bewertungen
Fraser Suites Edinburgh

8,7 Fabelhaft

Ergebnis aus 1.550 Bewertungen

€ 135

Durchschnittspreis pro Nacht
  • „tolle Lage“
    325 ähnliche Bewertungen
  • „tolles Personal“
    203 ähnliche Bewertungen
  • „sehr sauber und aufgeräumt“
    122 ähnliche Bewertungen
Apex Grassmarket Hotel

8,5 Sehr gut

Ergebnis aus 4.325 Bewertungen

€ 103

Durchschnittspreis pro Nacht
  • „tolle Lage“
    851 ähnliche Bewertungen
  • „tolles Personal“
    837 ähnliche Bewertungen
  • „tolle Aussicht“
    595 ähnliche Bewertungen
Entdecken Sie Edinburgh

Beliebte Viertel in Edinburgh

West End

233 Unterkünfte

Im West End dreht sich alles um Aufführungen. Der Stadtteil ist voller Theater, Kinos und Konzerthallen. Seine wahre Stunde schlägt während des Fringe Festivals im August, wenn man vor lauter lachenden Straßenkomikern und Flyerverteilern kaum vorankommt. Haben Sie genug von all dem Theater, gönnen Sie sich ein Bier hinter den Kulissen im Pub Caley Sample Rooms.

Princes Street

153 Unterkünfte

Auf den 1,6 km dieser berühmten Durchgangsstraße strömen Shoppingfreunde zu Warenhäusern wie dem Jenners Department Store. Mit dem Scott Monument und der umfassenden Aussicht auf das Edinburgh Castle steht sie an oberster Stelle der touristischen Sehenswürdigkeiten. Zerstreuen Sie Ihre Bedenken über die schottische Küche im stilvollen Contini’s in der National Gallery.

Altstadt

140 Unterkünfte

Edinburghs Altstadt ist voller Geheimnisse. In den gepflasterten „wynds” (enge Gassen) stößt man auf bezaubernde Ecken und Winkel, die Neugierde wecken. In der Stadt von Stevensons „Dr. Jekyll und Mr. Hyde” erwacht in den heimeligen Bars am Grassmarket Ihr innerer Barde. Lauschen Sie auf einer geführten Tour den Spukgeschichten über die verborgenen Schätze der Altstadt.

Royal Mile

121 Unterkünfte

Diese Straße ist Geschichtsunterricht auf knapp 2 km Länge. Halten Sie beim Spaziergang vom Edinburgh Castle zum Holyrood Palace Ausschau nach der St Giles’ Cathedral, die Betrachter mit gotischen Verzierungen und Sandstein in vielen Grauschattierungen beeindruckt. Während des Fringe Festivals wimmelt die Royal Mile von Straßenkünstlern und begeisterten Touristen.

Haymarket

93 Unterkünfte

Hay ho, let’s go! Berufspendler durchströmen das Hauptgeschäftsviertel in einem Wirbel aus schicken Schuhen und Aktentaschen. An Spieltagen sieht (und hört) man Rugbyfans auf ihrem Weg zum berühmten Murrayfield Stadium. Auch Feinschmeckern wird hier einiges geboten: Das Angebot reich von schottischer Küche im First Coast bis zu hervorragenden Kuchen im Lovecrumbs.

Neustadt

70 Unterkünfte

Der Name täuscht - die Neustadt ist gar nicht so neu. Doch offene Flächen und georgianische Fassaden schaffen einen Kontrast zum mittelalterlichen Gewirr der Altstadt. Die Wohnungen hinter den neoklassischen Säulen der Neustadt zählen zu den begehrtesten der Stadt. Mögen Sie es so richtig schottisch, kaufen Sie einen maßgeschneiderten Schottenrock im 21st Century Kilts.

Broughton

44 Unterkünfte

Broughton ist im Aufwind. Das Wohnviertel wandelt sich zum Standort gehobener Restaurants, flippiger Bars und Boutiquen. Das Treacle serviert kuriose Cocktails, das Kitchin’s ist der Renner für ein köstliches Essen, und im Pink Triangle trifft sich nachts Prominenz jeglicher Couleur. Kosten Sie im Café Piccante die regionale Spezialität, frittierten Marsriegel.

Stockbridge

12 Unterkünfte

Käsehändler, Feinkostläden, Mikrobrauereien, Vintage-Boutiquen ... Stockbridge wird regelmäßig zu einem der coolsten Wohnorte des Vereinigten Königreichs gewählt. Rücken Sie die Hornbrille zurecht, schließen Sie den oberen Hemdknopf und mischen Sie sich im Stockbridge Tap Pub oder im The Last Word unter Einheimische. Erholung bietet ein Spaziergang am grünen Water of Leith.

Bruntsfield

10 Unterkünfte

Im grünen Stadtteil Bruntsfield essen, trinken und schlafen Studenten. Mischen Sie sich an einem sonnigen Tag mit einem Bier aus dem Eckladen unter das junge Volk im Meadows Park, in dem Picknicks, Frisbees und Sonnencreme regieren. Genießen Sie einen Sonntagsbrunch im coolen Gastropub Blackbird, und zur Einstimmung auf einen Film ein Pint in der Bar des Cameo Cinemas.

Portobello

7 Unterkünfte

Sie lieben das Meer? Dann besuchen Sie den Stadtteil Portobello am Firth of Forth - ein Strandbadeort mit verblichenem Charme und Umweltbewusstsein. Hier finden Sie keines der großen Standardgeschäfte, sondern ansprechende Lokale, die biologische, regional erzeugte Produkte servieren. Erleben Sie die authentische Atmosphäre „Portys” im Espy oder im Tide.

Morningside

6 Unterkünfte

Morningside - hübscher Name, hübscher Ort. In den Stadthäusern der ruhigen Gegend wohnen wohlhabende Edinburgher. Bummeln Sie wie ein betulicher Einheimischer umher und essen Sie im Nonna’s Kitchen zu Mittag (kosten Sie die Kürbisravioli). Verbringen Sie einen Abend bei schlagfertigen Dialogen im legendären Pub Canny Man’s mit zahllosen Single-Malt-Whiskys.

Insidertipps für Edinburgh

Water of Leith
Sally von Sally

Sally zog vor 3 Jahren nach Edinburgh und genießt die Sehenswürdigkeiten und die freundliche Atmosphäre.

Der Wanderweg am Fluss Water of Leith bietet eine gute Möglichkeit, die Stadt zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Der Fluss fließt aus den Pentland Hills durch die Stadt zum Meeresarm Firth of Forth. Der 19 km lange Pfad ist die Heimat diverser Pflanzen und Tiere.

  • Water of Leith Visitor Centre, 24 Lanark Road Edinburgh EH14 1TQ
  • www.waterofleith.org.uk
  • Täglich geöffnet von 10:00 bis 16:00 Uhr
Edinburghs versteckte Bars: Panda and Sons
Brogan von Brogan

Brogan ist neu in Edinburgh. Er liebt das hiesige Lebensgefühl und das immer irgendwo etwas los ist.

Zum Glück bin ich zufällig über diese kleine Juwel gestolpert, das von außen wie ein Friseursalon aussieht. Das Panda and Sons ist eine der vielen versteckten Bars der Stadt, eine moderne Kneipe, die ausgefallene Cocktails serviert. An Samstagabenden bekommt man sogar eine kostenfreie Portion Popcorn zum Knabbern.

  • 79 Queen Street, Edinburgh, EH2 4NF
  • www.pandaandsons.com
  • Geöffnet von Montag bis Donnerstag 16:00 bis 01:00 Uhr, Freitag und Samstag 15:00 bis 01:00 Uhr
Greyfriars Bobby
Noemi von Noemi

Noemi tauschte das sonnige Spanien gegen das kühlere Edinburgh. Auch nach 11 Jahren bereut sie es nicht.

Der kleine Greyfriars Bobby war ein Skye Terrier, der angeblich 14 Jahre lang das Grab seines Herrchens bewacht hat und Einzug in Bücher und Filme fand. Die berühmte Statue des Hündchens findet sich neben der Greyfriar’s Kirk Church mi Herzen der Altstadt.

  • Candlemaker Row, Edinburgh, EH1
Arthur's Seat
Dympna von Dympna

Dympna, geboren und aufgewachsen in Edinburgh, ist nach wie vor in der Hauptstadt ansässig.

Für ein belebendes Abenteuer ist eine Wanderung hoch zum Arthur’s Seat ein Muss. Der Fußweg zu diesem Berg, der mitten in der Stadt liegt, beginnt gegenüber dem Holyrood Palace, oder man startet an den Pollock Halls. Der Weg ist es mehr als wert, und man wird mit einer fantastischen Aussicht über Edinburgh belohnt!

  • 1 Queens Drive, Edinburgh, EH8 8HG
  • www.edinburgh.gov.uk
  • Täglich geöffnet, saisonabhängig. Einzelheiten finden Sie auf der Webseite.
The Shore
Casey von Casey

So oft es sie auch woandershin verschlägt, Casey kehrt immer wieder in ihre wunderschöne Heimatstadt zurück.

Der ehemals heruntergekommene, industrielle Stadtteil Shore hat sich in eine lebhafte, pulsierende Gegend und einer meiner Lieblingsplätze verwandelt. Hier befinden sich die meisten Michelin-Sterne-Restaurants der Stadt, Cocktailbars, Pubs, ein schwimmendes Restaurant und eine der besten Konditoreien der Stadt.

  • The Shore, Edinburgh, EH6 6QW
Mary King's Close
Troy von Troy

Der Südafrikaner Troy kam vor 9 Jahren für geplante 2 Monate in die Stadt und ging nie wieder fort.

Unter den belebten Straßen Edinburghs liegt die unterirdische Stadt der früheren Bewohner. Auf einer Tour durch die Überreste dieser unterirdischen Straßen lassen die großartigen Schauspieler des Mary King's Close das Edinburgh des 17. Jahrhunderts und seine dunkle Vergangenheit wieder lebendig werden.

  • 2 Warriston's Close, High Street, Edinburgh, EH1 1PG
  • www.realmarykingsclose.com
  • Täglich geöffnet von 10:00 bis 17:00 Uhr, saisonabhängig. Einzelheiten finden Sie auf der Webseite.
City Ghost Tours
Emma von Emma

Emma aus Glasgow lebt in London und besucht Edinburgh jedes Mal, wenn Sie sich nördlich der Grenze aufhält.

Eine gute Art, Edinburghs Ecken und Winkel zu entdecken, ist eine Geistertour. Sie beginnt auf der Royal Mile und führt durch gespenstische Gassen hinab in unheimliche Keller. Man wird von urkomischen Führern unterhalten, die Geschichte mit Witzen oder auch mal einem markerschütternden Schrei würzen.

The Elephant House
Angel von Angel

Der Spanier Angel studierte ein Jahr lang in Edinburgh und liebt die Magie, die diese Stadt innehat.

Viele haben schon einmal gehört, das J.K. Rowling den Anfang von Harry Potter auf eine kleine Papierserviette schrieb. Was sie vielleicht nicht wissen: Sie war mi Elephant House Café, einem tollen Ort, an dem man mitten in der malerischen Altstadt mit Blick auf das Edinburgh Castle prima eine Tasse Tee trinken kann.

  • 21 George IV Bridge, Edinburgh, EH1 1EN
  • www.elephanthouse.biz
  • Geöffnet von Montag bis Donnerstag 08:00 bis 22:00 Uhr, Freitag 08:00 bis 23:00 Uhr, Samstag 09:00 bis 23:00 Uhr, Sonntag 09:00 bis 22:00 Uhr
Inverleith Park
Michael von Michael

Der von den Western Isles stammende Michael liebt Edinburghs Charme, Geschichte und freundliche Bewohner.

Der Inverleith Park liegt nur einen Steinwurf von Stockbridge entfernt und bietet eine der besten Aussichten auf die Skyline Edinburghs. Hier finden mi Sommer Festivals und Feste statt, und außerdem gibt es in der Nähe zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Bars.

  • Arboretum Road, Edinburgh, EH3 5NZ

Die Royal Mile ist sehr sehenswert, es gibt dort viele kleine Geschäfte die alten Gebäude verleihen der Stadt eine besondere Atmosphäre. Ich war schon des Öfteren in Edinburgh und freue mich jedes Mal wieder auf den Urlaub dort. Ganz besonders gut gefallen mir die Straßenmusikanten die es im Sommer zahlreich gibt.

Edinburgh besteht fast ausschließlich aus historischen Gebäuden, die das letzte Jahrtausend fast unbeschadet überstanden haben. Diese Stadt ist pure Geschichte.

hervorragende Restaurants mit ausgezeichneten Köchen - K ö n n e r aber oft ausgebucht, rechtzeitig vorab reservieren

Viele schön geordnete Second Hand Shops Bekleidungsgeschäfte in allen Preisklassen Buchhandlungen mit tollen Angeboten

Im Festivalmonat August ist die Stadt unglaublich quirlig

In Stockbridge gibt es einige Second Hand Läden

Castle. And the canon fire at 1pm

Überall zu jeder Jahreszeit

Transport

Von A nach B in Edinburgh

Flughafen – Edinburgh International Airport

Der Flughafen Edinburgh liegt 13 km außerhalb der Stadt. Mit dem Lothian Bus Airlink 100 erreichen Sie in 40 Minuten den Bahnhof Edinburgh Waverley; die einfache Fahrt kostet GBP 4,50. Zu den Haltestellen zählen Haymarket Station und West End. Der Nachtbus N22 fährt von 00:47 bis 04:17 und kostet GBP 3. Vom Flughafen fährt alle 8-12 Minuten die Straßenbahn ins Stadtzentrum, Fahrtzeit etwa 35 Minuten, Fahrtkosten für ein einfaches Ticket GBP 5 (Rückfahrtticket GBP 8). Ein Taxi ins Stadtzentrum kostet ca. GBP 25.

Bahn

Der Bahnhof Waverley liegt direkt neben der Princes Street und ist Edinburghs größter Verkehrsknotenpunkt. Von hier fahren hauptsächlich Züge in die Vororte und Nachbarorte. Die East-Coast-Linie endet am Bahnhof London Kings Cross, und die First Scotrail unterhält regelmäßige Verbindungen nach Glasgow, Dundee, Aberdeen und Perth. Der Pendlerbahnhof Haymarket Station ist der zweitwichtigste Bahnhof, und gleichzeitig die nächstgelegene Haltestelle für das Murrayfield Rugby Stadium und das EEIC Conference Centre.

Bus

Edinburghs kastanienbraune Busse, die Lothian Buses, fahren in der ganzen Stadt, und die Lothian Country Buses in die Randgebiete. Das Stadtzentrum ist gut begehbar, aber ein Bus ist nützlich, um von einer Seite zur anderen zur gelangen. Ein Einzelticket in der City Zone kostet GBP 1,50 und ein Tagesticket GBP 4. Sie können auch eine Ridacard erwerben, eine Wochenkarte für GBP 17, mit der Sie alle Transportmittel unbegrenzt nutzen können. Nachtbusse verkehren etwa ab Mitternacht stündlich.

Straßenbahn

Die 14 km lange Straßenbahnlinie der Stadt verkehrt zwischen York Place und Edinburgh Airport, mit Anschluss an ein Netzwerk von über 70 Buslinien. Zu den Haltestellen zählen Haymarket, Murrayfield Rugby Stadium, Princes Street und das Gyle Shopping Centre. Sie fahren an 7 Tagen der Woche, von ca. 06:00 bis 22:45 Uhr. Unbegrenzte Reisetickets, darunter die Wochenkarte Ridacard (GBP 17), können mi ganzen öffentlichen Verkehrsnetz genutzt werden.

Taxi

Schwarze Taxis finden sich mi Stadtzentrum und an Taxiständen. Sie müssen nicht mi Voraus gebucht werden. Sie sind jedoch normalerweise etwas teuer; eine Fahrt quer durch die Stadt kostet ca. GBP 15. Sie bieten Platz für 5 bis 6 Personen.

Auto

Autofahren mi Zentrum von Edinburgh ist in den Bereichen Altstadt und Princes Street knifflig. Es gibt einige mehrstöckige 24-Stunden-Parkhäuser, die pro Stunde ca. GBP 3 und pro Tag GBP 15 kosten. Das Parken in Hauptstraßen ist von Montag bis Samstag zwischen 08:30 und 18:30 verboten; zu allen anderen Zeiten muss ein Ticket zum Preis von ca. GBP 1,60 pro Stunde am Automaten gezogen werden. Kontrolleure verhängen für Autos ohne Ticket eine Strafgebühr von GBP 60. Parken Sie nicht auf den gelben Doppellinien!

Essen in Edinburgh

Top-Restaurants in Edinburgh

Moderat
Mexikanisch
Mariachi's
Moderat
Schottisch
Frankenstein
Günstig
Schottisch
The Elephant House
Günstig
Snacks
Under the Stairs
Moderat
Nahöstlich
Hanam's
Günstig
Italienisch
Vittoria on the Bridge
  • 19 George IV Bridge, Edinburgh, EH1 1EN
  • Mo, Di: 10:00 ‑ 22:00
    Mi ‑ Sa: 10:00 ‑ 23:00
    So: 10:00 ‑ 22:00
  • 0044 1312251740
Gehoben
Italienisch
El Divino
Gehoben
Fisch & Meeresfrüchte
Ondine
Gehoben
Schottisch
The Grain Store
Moderat
Thailändisch
Thai Orchid
Gehoben
Schottisch
Howie's
Günstig
International
Oink
Gehoben
Schottisch
The Witchery by the Castle
Moderat
Snacks
BrewDog Bar
  • 143 Cowgate, Edinburgh, EH1 1JS
  • Mo ‑ Sa: 12:00 ‑ 01:00
    So: 12:30 ‑ 01:00
  • www.brewdog.com
Günstig
Amerikanisch
City Café
Moderat
Mexikanisch
Viva Mexico
  • 41 Cockburn Street, Edinburgh, EH1 1BS
  • Mo ‑ Fr: 12:00 ‑ 14:00 und 18:00 ‑ 22:30
    Sa: 12:00 ‑ 22:30
    So: Geschlossen
  • 0044 1312265145
Moderat
Thailändisch
Ting Thai Caravan
  • 8-9 Teviot Place, Edinburgh, EH1 2QZ
  • Täglich: 12:00 ‑ 22:00
  • 0044 1312259801
Günstig
Asiatisch
Paradise Palms
Moderat
Britisch
Mum's
Günstig
Desserts
Mary's Milk Bar
  • Mary's Milk Bar, 19 Grassmarket, Edinburgh, EH1 2HS
  • Mo: Geschlossen
    Di ‑ So: 11:00 ‑ 19:00
  • www.marysmilkbar.com
Gehoben
Schottisch
Union of Genius
Moderat
Schottisch
Albanach
Günstig
Brasilianisch
Tupiniquim
  • The Green Police Box, Lauriston Place, Edinburgh, EH1 9AU
  • Mo ‑ Sa: 10:00 ‑ 18:00
    So: Geschlossen
  • 0044 481688097
Günstig
Café
The Edinburgh Larder
Günstig
International
Urban Angel
Unterkunft in Edinburgh finden