Sprache ändern

Die fünf besten Autorouten Europas

Eine Autoreise verspricht jede Menge Freiheit in Ihrem Urlaub, von Abstechern zu abgelegenen Orten bis hin zu kurzfristigen Routenänderungen. Für Ihr Abenteuer hinter dem Lenkrad haben wir einige der atemberaubendsten Straßen in Europa gefunden, auf denen Sie auf den kurvigen Bergrouten bei schönster Aussicht dahingleiten.

Tipp: Prüfen Sie eventuelle Straßensperrungen bevor Sie Ihre Reise planen. Die meisten Gebirgspässe sind im Winter geschlossen und die Öffnungszeiten hängen von den Wetterbedingungen ab.

Route Napoleon, Frankreich

Eine Brücke über den Lac de Sainte-Croix im Südosten Frankreichs, an der Route Napoleon

Eine Brücke über den Lac de Sainte-Croix im Südosten Frankreichs, an der Route Napoleon

Lavendel- und Pinienduft begleiten Sie auf der Route Napoleon von Grasse Richtung Norden, von der belebten Französischen Riviera zu den Alpen. Auf genau dieser Straße kehrte der französische Staatsmann 1815 aus dem Exil von der italienischen Insel Elba zurück. Auf Ihrem Weg zum Dorf Saint-Vallier-de-Thiey erhaschen Sie einen letzten Blick auf die Küste, bevor sie hinter Serpentinen verschwindet und die kurvige Straße sich in lange, gewundene Bergkurven verwandelt. Es lohnt sich in Castellane einen kleinen Abstecher Richtung Westen zu unternehmen und sich die Verdon-Schlucht anzusehen, in der der türkisfarbene Fluss in einem 700m tiefen Canyon durch die Berge fließt. Für eine erholsame Nachtruhe bietet sich die Unterkunft La Fabrique in Moustiers-Sainte-Marie an, bevor Sie sich wieder auf den Weg machen.

Großglockner Hochalpenstraße, Österreich

Diese österreichische Alpenstraße hat 36 Serpentinen und führt Sie bis auf eine Höhe von 2.504 Metern ü.d.M.l

Diese österreichische Alpenstraße hat 36 Serpentinen und führt Sie bis auf eine Höhe von 2.504 Metern ü.d.M.l

Diese herrliche Alpenstraße wurde 1935 offiziell für die Öffentlichkeit geöffnet und gab damit den Verkehr zu Österreichs Blumenwiesen und schneebedecktem Gipfel des Großglockners frei, dem höchsten Gipfel des Landes. Auch heute noch ist sie ein gelungenes Beispiel des Straßeningenieurswesens mit einer Länge von 48km und einem Anstieg auf 2.504 Metern ü.d.M. Die Straße bietet den höchsten Aussichtspunkt Österreichs und somit endlose Fotomöglichkeiten. Prüfen Sie die Öffnungszeiten und fahren Sie rechtzeitig los, um tolle Aufnahmen zu machen. Nach einem Tag in den Bergen können Sie auf dem Fürthermoar Gut, einem renovierten Bauernhaus, übernachten. Gäste erhalten kostenlosen Eintritt zu einem Spa, der nur eine kurze Autofahrt von der Nordseite des Passes entfernt liegt.

Die Transfogarascher Hochstraße, Rumänien

TopGear erklärte die Transfogarascher Hochstraße zur besten Straße der Welt

TopGear erklärte die Transfogarascher Hochstraße zur besten Straße der Welt

Die Transfogarascher Hochstraße besticht durch abwechselnde Haarnadelkurven und Geraden, die an Rennfahrstrecken erinnern, so dass sie zur besten Straße der Welt in der britischen TV-Serie TopGear erklärt wurde. Während Sie durch die Karpaten Rumäniens immer höher hinauffahren, werfen Sie unbedingt einen Blick auf die atemberaubende Landschaft. Diese Straße ist bei Fans von Autoreisen beliebt und Sie sollten früh aufbrechen. Übernachten Sie in der Nähe in der einladenden Casa Matteo.

Mallorca, Spanien

Die sich windende Gebirgsstraße zum Cap de Formentor ist zweifelsohne einen frühen Start am Morgen wert.

Die sich windende Gebirgsstraße zum Cap de Formentor ist zweifelsohne einen frühen Start am Morgen wert.

Mallorca gehört zu den Balearen Spaniens und ist für seine Strände bekannt. Hier finden sich jedoch auch einige der besten Straßen der Welt. Beginnen Sie Ihre Fahrt zum Cap de Formentor am Port de Pollença und genießen Sie die Aussicht auf den Sonnenaufgang über dem Meer, der die Berge rosa-farben leuchten lässt, während Sie die engen Windungen zur nördlichsten Spitze der Insel erklimmen. Entspannung finden Sie im abgeschiedenen Agroturismo Son Alzines, einer Gebirgsunterkunft nahe der Straße nach Sa Calobra.

The Old Military Road, Schottland

Im Cairngorms National Park fahren sie entlang der Berge, Lochs und Heidelandschaft

Im Cairngorms National Park fahren sie entlang der Berge, Lochs und Heidelandschaft

In Schottland gibt es mehrere alte Militärstraßen. Nicht alle sind für moderne Fahrzeuge geeignet, doch die Straße durch den Cairngorms National Park ist jetzt geteert. Ihre Fahrt beginnt in der Stadt Blairgowrie und führt Sie in die Moore, am Balmoral Castle vorbei, dem schottischen Sommersitz der Queen. Hier können Sie die kleinere Route der B976 nehmen und erreichen bald die bekannte A939. Während es steil bergauf geht, sehen Sie grasende Schafe und struppige Hochlandrinder. Bevor es weitergeht, vielleicht auf eine andere schöne Route, den Malt Whisky Trail, empfiehlt sich eine Übernachtung im beeindruckenden Lys-Na-Greyne.