Hotels in Bangladesch finden und das Land entdecken

Bangladesch hat mehr Grüntöne zu bieten als Claude Monets Farbpalette und ist wohl der Garten Südasiens. Durch die Unmenge an Flüssen (mehr als 700) ist es einfach das Land per Boot zu durchqueren. Wenn Sie das Labyrinth aus Wasserwegen hinter sich lassen, befinden Sie sich wirklich jenseits der ausgetretenen Pfade. Es gibt in Bangladesch soviel zu sehen, es lohnt sich jedoch, wenigstens einen Tag lang, einen Stopp in der Hauptstadt Dhaka einzulegen. Die Altstadt, „Puran Dhaka” ist ein Freiluftmuseum und bietet jahrhundertealte Gebäude, in denen sich lokale Handwerksläden befinden. Außerdem kommen Sie am berühmten Restaurant Haji Biriyani vorbei, das nur ein einziges Gericht anbietet – Lamm-Biryani – von dem es heißt, dass es das beste auf der ganzen Welt ist. Außerhalb der Stadt beheimatet die ungezähmte Seite des Landes unzählige Teeanbau-Gebiete, Strände und Wälder. Im Sundarbans-Nationalpark finden Sie das majestätische Nationaltier Bangladeschs – den königlichen bengalischen Tiger – man findet ihn meist sonnenbadend am Flussufer. Bangladesch besitzt außerdem den längsten ununterbrochenen Naturstrand auf der ganzen Welt – Cox’s Bazar. In Großstädten wie Dhaka und Chittagong finden Sie eine Auswahl an Hotels, von bescheiden bis hochwertig. Budgethotels finden Sie in verschiedenen anderen Teilen des Landes.