Reisen Sie nach Amsterdam: Ihr Reiseführer

Geschichte und Handel erleben Sie in Amsterdam, das aus einem Dorf zu einer Weltmacht im 17. Jh. wurde. Entspannen Sie im Vondelpark und genießen Sie die einmalige Atmosphäre der P.C. Hooftstraat und der Neun Straßen. Im Van Gogh- und im Rijksmuseum erleben Sie Geschichte neu.

Das können Sie in Amsterdam machen

Dam-Platz
Am Dam im Herzen Amsterdams trifft Geschichte auf Moderne. Der neoklassizistische Königliche Palast ist öffentlich zugänglich. Sehen Sie das prächtige Foyer und die historischen Räume des Gebäudes, das die königliche Familie für zeremonielle Zwecke nutzt. Ausstellungen gibt es in der Nieuwe Kerk und die Kalverstraat sowie De Bijenkorf sind toll zum Shoppen.
Dam, Amsterdam
Täglich geöffnet
Rotlichtviertel
De Wallen ist der frivolste Teil der Stadt, wo Sie von den roten Lichtern geblendet werden. In den Seitenstraßen mit Coffeeshops, Restaurants und Chinatown gibt es immer wieder rot beleuchtete Fenster, Läden und Shows für Erotik-Entertainment jeglicher Art. Der liberale Flair der Gegend spiegelt die Toleranz und Meinungsfreiheit der Niederländer wider.
De Wallen, Amsterdam
Anne-Frank-Haus
Anne Frank schrieb das ergreifende „Tagebuch der Anne Frank“ im Alter zwischen 12 und 14 Jahren. Das Museum stellt die Geschichte von Anne und ihrer Familie dar, die während des 2. Weltkriegs deportiert wurden. Anne starb im Alter von 15 Jahren in Bergen-Belsen, ihre Geschichte aber lebt hier weiter und wird Sie bewegen.
Prinsengracht 263-267, 1016 GV Amsterdam
An Wochentagen geöffnet von 09:00 bis 21:00 Uhr, an Wochenenden von 09:00 bis 22:00 Uhr, saisonabhängig
Blumenmarkt
Tapsen Sie durch die Tulpen auf dem Blumenmarkt der Stadt, der 1862 gegründet wurde. Die Stände liegen auf Hausbooten entlang der Kanäle zwischen dem Koningsplein und der Vijzelstraat. Beim Duft der frisch geschnittenen Rosen, Chrysanthemen und Schwertlilien vergessen Sie bald, dass Sie in einer Großstadt sind.
Singel 600-630, 1071 AZ Amsterdam.
Geöffnet von Montag bis Samstag 09:00 bis 17:30 Uhr und Sonntag 11:00 bis 17:30 Uhr
Rembrandtplein
Legen Sie im Club-Mekka der Stadt eine flotte Sohle aufs Parkett. Die Skulptur der „Nachtwache“ von Rembrandt ist die Hauptattraktion des Platzes. In der Umgebung sind die Utrechtsestraat und die Reguliersdwarsstraat mit netten Bistros, Boutiquen und vielem mehr. Im „Escape“ können Sie zu House und Techno Party machen.
Rembrandtplein
Leidseplein
Der Leidseplein gehört zu Amsterdam wie die Fahrräder. Das schummrige Suzy Wong, schillernde Paradiso und der nie versiegende Strom an Vergnügungssüchtigen verleihen diesem Platz Flair. Hier wird jeden Abend gegessen, getrunken und gefeiert. Sehen Sie sich einen Auftritt im Melkweg an oder vergnügen Sie sich auf der Leidsestraat beim Shopping.
Leidseplein
Täglich geöffnet
Rijksmuseum
Dieses schlossähnliche Gebäude ist das Prachtstück im Stadtbild. Das kürzlich renovierte Museum besitzt wichtige Kunstwerke wie Rembrandts „Nachtwache“ oder „Die Dienstmagd mit Milchkrug“ von Vermeer. Das Museum verfügt über eine große Sammlung barocker Möbelstücke und religiöser Objekte aus Ost und West. Wenn Sie früh da sind, umgehen Sie die langen Schlangen.
Museumstraat 1, 1071 CJ Amsterdam
Täglich geöffnet von 09:00 bis 17:00 Uhr, außer an gesetzlichen Feiertagen
Heineken Experience
Erfahren Sie alles über den Herstellungsprozess des weltweit beliebten Braugetränks. In diesem interaktiven Museum lernen Sie nicht nur, wie in der ehemaligen Heineken-Brauerei Bier hergestellt wurde, sondern auch die Ursprünge dieses berühmten niederländischen Bieres. Lassen Sie sich am Ende Ihrer Museumstour ein kaltes Bier an der World Bar schmecken.
Stadhouderskade 78, Amsterdam
Geöffnet von Montag bis Donnerstag 11:00 bis 19:30 Uhr, Freitag bis Sonntag 11:00 bis 18:30 Uhr
Van Gogh Museum
Außen ist das Gebäude wenig spektakulär, aber vom Inneren mit Van Goghs Meisterwerken werden Sie begeistert sein. Zur umfangreichen Sammlung der Gemälde Van Goghs gehört auch ein Selbstportrait – eine gekonnte Darstellung seiner Einsamkeit. Sie finden hier auch Werke seiner Zeitgenossen Rodin, Monet und Gaugin. Wenn Sie früh da sind, umgehen Sie die langen Schlangen.
Museumplein 6, 1071 DJ Amsterdam
Geöffnet von Montag bis Donnerstag 09:00 bis 17:00 Uhr, Freitag 09:00 bis 22:00 und an Wochenenden 09:00 bis 17:00 Uhr.
Vondelpark
Vorbei an Teichen, Bäumen und Blumenbeeten im Park können Sie den Gedanken freien Lauf lassen. Der Vondelpark wurde nach dem niederländischen Dichter Joost van den Vondel (1587-1679) benannt. Es ist der ideale Ort zum Spazieren, Joggen oder einfach nur Schlendern. Das Blaue Teehaus, eines der Restaurants im Park, oder auch das Freilichtkino sind einen Besuch wert.
Vondelpark
Amsterdamse Bos
Dieser weitläufige Park erstreckt sich auf einem ehemaligen Sumpfgebiet am südlichen Zipfel von Amsterdam und ist mit Radwegen nur so gespickt. Sausen Sie über Waldwege hinweg und entdecken Sie nebenbei einen Streichelzoo, einen See mit Booten und einen FKK-Strand. Sollten Sie Ihren Picknickkorb vergessen haben, schafft das bei Einheimischen beliebte Restaurant Boerderij Meerzicht Abhilfe.
Windmühlenroute
Eine windmühlenfreie Reise nach Amsterdam geht gar nicht – vor allem, wenn man bedenkt, wie viele Exemplare im nahe gelegenen Zaanstreek stehen. Brechen Sie von der Centraal Station in nordwestliche Richtung auf und nach nur einer Stunde hören Sie schon das Rauschen der Windmühlen der Region. Alternativ können Sie mit dem Zug direkt nach Zaandam fahren und einen Drahtesel vor Ort mieten.
Ronde-Hoep-Route
Diese klassische Fahrradroute folgt dem Ufer der Amstel und bietet einen abwechslungsreichen Mix aus Stadt und Land. Starten Sie in den quicklebendigen Straßen Amsterdams und fahren Sie in südliche Richtung am Nieuwmarkt und Rembrandthaus vorbei. Machen Sie noch schnell ein Selfie an der Riekermühle, bevor Sie die idyllischen Weideländer des Naturparks Middelpolder entdecken.
Strandroute
Raus aus dem Trubel der Stadt und ab ans Meer! Diese beliebte Fahrradroute verläuft entlang des Nordseekanals bis hin zum Hafen Westpoort und dem Nationalpark Zuid-Kennemerland. Fahren Sie vorbei an ebenso endlosen wie wunderschönen Sanddünen bis hin zur unverbauten Küste. Die charmante Altstadt von Haarlem bietet sich für eine willkommene Verschnaufpause an.
Rondje-Markermeer-Route
Überwinden Sie den inneren Schweinehund und drehen Sie mit dem Fahrrad eine Runde um den Markermeer-See. Auf ganzen 160 km erkunden Sie die Polder, Deiche und Dämme von Nordholland. Die idyllischen Seestädte Hoorn und Volendam sind die Mühe allemal wert. Wenn Sie über den Houtribdijk nach Lelystadt gelangen, wird Ihnen die Aussicht – und der Wind – den Atem verschlagen.
Haarlemmerbuurt
Nur wenige Minuten vom Hauptbahnhof entfernt befinden sich die geschäftigen Straßen des Haarlemmerbuurt Viertels - die Haarlemmerstraat und Haarlemmerdijk - vollgepackt mit individuellen Boutiquen, Cocktailbars, Weinbars und Bistros. Auf diesen Straßen ist tatsächlich so viel los, dass man fast vergessen könnte, dass es den Rest der Stadt auch noch gibt!
Westerpark
Neben dem gleichnamigen Park liegt die Westergasfabriek - in den ehemaligen Gaswerken herrscht heute das geschäftige Treiben lokaler und internationaler kreativer Menschen. Es gibt eine große Anzahl an Geschäften und Galerien, Bars, Restaurants und sogar Clubs zu entdecken, die sich alle nach einem kulturellen Kalender richten, um ausgefallene Projekte und Events zu veranstalten.
Jordaan
Dieses Viertel entsprang der Arbeiterklasse und hat heute ein gewisses politisches Flair. Die labyrinthartigen Straßen zieren kuriose, schiefe Gebäude und versteckte Innenhöfe. Exzentrische Boutiquen, Galerien, Bücherläden und individuelle Geschäfte aus aller Welt machen dieses Viertel zu einer ruhigen Oase, fern ab vom Trubel des Alltagslebens in Amsterdam.
De Hallen
Der ehemalige Straßenbahn Schuppen De Hallen ist heute kulturelles Zentrum der Stadt. Voll bis unters Dach mit allen möglichen Freuden bietet De Hallen ein Programmkino und einen Wochenmarkt, einen dynamischen Event-Kalender und eine Lebensmittelabteilung, in der man eine Reihe der besten und vielseitigsten Gerichten der Stadt bekommt. Außerdem beherbergt De Hallen ein Boutique Hotel mit 55 Zimmern, sodass Reisende, die es gerne ausgefallen mögen, direkt vor Ort sein können.
De Pijp
Alles, was gerade im Kommen ist tummelt sich in den angesagten Cocktailbars, Restaurants und individuellen Boutiquen im Viertel De Pijp. Es gibt kaum einen cooleren Brunch als den bei „Hutspot”, einer Mischung aus Café und Concept Store. Das Burger Restaurant „The Butcher” trumpft mit einer geheimen Bar auf - man kommt jedoch nur mit dem richtigen Passwort rein. Wenn Sie ein authentisches, lokal gebrautes Bier probieren möchten, dann versuchen Sie doch das Brouwerij Troost - eine tolle Alternative zur Heineken Brauerei.
Albert Cuypmarkt
Im Herzen von De Pijp befindet sich der Albert Cuypmarkt, wo sich Einwohner und Touristen gleichermaßen tummeln. Neben den üblichen Ständen mit Obst, Gemüse und Fisch findet man hier auch eine erstaunliche Auswahl an Delikatessen aus der ganzen Welt, Berge von glänzenden und farbenfrohen Stoffen, coole neue Klamotten und ausgefallenen Schmuck. Ganz zu schweigen von heißen Stroopwafeln, einer herrlich nach Zimt duftenden niederländischen Spezialität.
Floating Flower Market
It’s busy, colourful, and smells great. The only one of its kind in the world, the Floating Flower Market is a must on your trip to Amsterdam. While some might see it as a tourist trap, it actually sells very rare bulbs that gardeners around the world will appreciate. If you don’t have green fingers, it’s also a good spot to get some souvenirs and soak up the bustling market vibe.
Keukenhof
The Dutch sure do love flowers, and the Keukenhof is where they go to worship them. An absolutely magnificent display of tulips, hyacinths, daffodils and other bulbs, this flower show runs for a few months each spring. You’ll love exploring the park’s many walking and biking paths, with unique and colourful displays around every bend.
The Hortus Botanicus
Perfect for a rainy day in Amsterdam, the Hortus Botanicus is packed with lush greenhouses and exotic plants. It’s one of the oldest botanical gardens in the world, and you’ll be amazed by the rich history and diverse plant life contained in such a small space. With flowers from the deserts and the tropics, themed outdoor gardens and a butterfly sanctuary, it’s a lovely place for nature- lovers to pass a few hours.
The Flower Strip
If the Dutch are the reigning beauty queens of flowers, the Flower Strip is the jewel in their crown. Stretching for over 30 kilometres between Haarlem and Leiden, these colourful fields are packed with blossoms from January to late May. The rows of red, yellow, pink and green are visible from trains and planes, but it’s best to see them up close. If you love tulips, head here in mid-April.
Amsterdam Forest
Stroll through a majestic English Park in the Dutch capital. The Amsterdam Forest is a sprawling, manmade testament to the wonders of nature. It’s beautiful any time of year, but flower fanatics will love visiting in spring, when the tender shoots of tulips and daffodils begin to bloom.
The Amsterdam Dungeon
Its subject matter may be dark and disturbing, but the Amsterdam Dungeon’s interactive exhibits are anything but tortuous – so long as you enjoy being horrified and fascinated in equal measure. You can expect films and re-enactments about the dastardly Spanish Inquisition, recreations of crude 18th-century medical procedures and live demonstrations of medieval torture devices. Ouch!

Zu diesen Zeiten ist Amsterdam am besten

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
7 ℃ 3 ℃
6 ℃ 1 ℃
10 ℃ 3 ℃
13 ℃ 6 ℃
17 ℃ 9 ℃
19 ℃ 12 ℃
23 ℃ 15 ℃
22 ℃ 15 ℃
19 ℃ 12 ℃
15 ℃ 9 ℃
11 ℃ 6 ℃
9 ℃ 5 ℃
19 %
13 %
15 %
14 %
14 %
14 %
14 %
15 %
15 %
16 %
18 %
19 %

Bewertungen und Fotos von Reisenden

10
Außergewöhnlich
Wunderschöne Stadt. Eine Reise wert! Öffentliche Verkehrsmittel sind perfekt ausgebaut. Super zum Essen gehen und Fortgehen. Unbedingt eine Grachtenfahrt machen. Zu empfehlen: Heineken Museum (auch für Nicht-Biertrinker) und das Grachtenmuseum.
Sandra
Österreich
10. August 2017
10
Außergewöhnlich
Klasse Stadt! Tolle freundliche und hilfsbereite Menschen! Sehr zu empfehlen.Sehr einfach mit der Straßenbahn und zu Fuss zu erkunden.Ein Ticket für alles. Buchbar bis zu 96 Stunden.Fähren kostenlos.
Heiko
Deutschland
10. August 2017
10
Außergewöhnlich
Die Altstadt ist sehenswert. Es ist nicht so hektisch wie in anderen Großstädte. Unbedingt zum Hafen hinter dem Hauptbahnhof und mit den kurzen Fährverbindungen den Hafen erkunden. Alkmaar und Zandvoort besuchen-es lohnt sich!!!
Erich
Österreich
11. August 2017
10
Außergewöhnlich
Absolutes Highlight: Zaanse Schans! Mit der Metro super einfach und total billig.
Melanie
Österreich
10. August 2017
8
Sehr gut
Sehr Interessante und vielseitige Stadt. Es sollte auf jeden Fall eine Grachtenfahrt gemacht werden. Ansonsten einfach zu Fuß die Stadt erkunden. Die "I am Amsterdam" Karte lohnt sich sehr, wenn man verschiedene Museen besuchen möchte.
Kai
Deutschland
13. August 2017

Unterkünfte und Hotels in Amsterdam

NH Collection Amsterdam Grand Hotel Krasnapolsky

8,4 Sehr gut

Ergebnis aus 4.793 Bewertungen

€ 182

Durchschnittspreis pro Nacht
  • „tolle Lage“
    650 ähnliche Bewertungen
  • „tolles Personal“
    290 ähnliche Bewertungen
  • „sehr sauber und aufgeräumt“
    128 ähnliche Bewertungen
Rho Hotel

8,1 Sehr gut

Ergebnis aus 7.510 Bewertungen

€ 136

Durchschnittspreis pro Nacht
  • „tolle Lage“
    1107 ähnliche Bewertungen
  • „tolles Personal“
    663 ähnliche Bewertungen
  • „fantastisches Essen“
    420 ähnliche Bewertungen
Hampshire Hotel - Amsterdam American

8,5 Sehr gut

Ergebnis aus 4.028 Bewertungen

€ 156

Durchschnittspreis pro Nacht
  • „tolle Lage“
    477 ähnliche Bewertungen
  • „tolles Personal“
    378 ähnliche Bewertungen
  • „schönes Gebäude“
    146 ähnliche Bewertungen
Room Mate Aitana

8,8 Fabelhaft

Ergebnis aus 4.110 Bewertungen

€ 156

Durchschnittspreis pro Nacht
  • „tolle Lage“
    308 ähnliche Bewertungen
  • „sehr sauber und aufgeräumt“
    287 ähnliche Bewertungen
  • „tolles Personal“
    272 ähnliche Bewertungen
Multatuli Hotel

7,4 Gut

Ergebnis aus 2.613 Bewertungen

€ 110

Durchschnittspreis pro Nacht
  • „tolle Lage“
    416 ähnliche Bewertungen
  • „tolles Personal“
    197 ähnliche Bewertungen
  • „fantastisches Essen“
    133 ähnliche Bewertungen
WestCord City Centre Hotel

8,2 Sehr gut

Ergebnis aus 3.293 Bewertungen

€ 136

Durchschnittspreis pro Nacht
  • „tolle Lage“
    603 ähnliche Bewertungen
  • „tolles Personal“
    452 ähnliche Bewertungen
  • „sehr sauber und aufgeräumt“
    217 ähnliche Bewertungen
art'otel Amsterdam

9 Hervorragend

Ergebnis aus 3.165 Bewertungen

€ 235

Durchschnittspreis pro Nacht
  • „tolles Personal“
    279 ähnliche Bewertungen
  • „tolle Lage“
    247 ähnliche Bewertungen
  • „schönes Gebäude“
    212 ähnliche Bewertungen
Leonardo Hotel Amsterdam City Center

7,6 Gut

Ergebnis aus 1.762 Bewertungen

€ 83

Durchschnittspreis pro Nacht
  • „tolle Lage“
    302 ähnliche Bewertungen
  • „tolles Personal“
    156 ähnliche Bewertungen
  • „sehr sauber und aufgeräumt“
    98 ähnliche Bewertungen
Rokin Hotel

7,8 Gut

Ergebnis aus 2.640 Bewertungen

€ 126

Durchschnittspreis pro Nacht
  • „tolle Lage“
    355 ähnliche Bewertungen
  • „tolles Personal“
    193 ähnliche Bewertungen
  • „fantastisches Essen“
    129 ähnliche Bewertungen
Entdecken Sie Amsterdam

Beliebte Viertel in Amsterdam

Stadtzentrum von Amsterdam

785 Unterkünfte

Bummeln Sie entlang des Damrak – eine Straße voller Geschäfte und Restaurants für Touristen. Am Dam angekommen, finden Sie direkt nebeneinander und in voller Pracht den Königlichen Palast und die Nieuwe Kerk. Madame Tussauds bietet Spaß für die ganze Familie und die Kalverstraat ist ein wahres Shopping-Erlebnis.

Grachtengürtel

242 Unterkünfte

Das Amsterdamer Quartett bekannter Straßen – Singel, Herengracht, Keizersgracht und Prinsengracht – liegt an den Kanälen, die der Stadt ihren einzigartigen Charakter geben. Wenn Sie das erste Mal hier sind, sollten Sie die Stadt vom Boot auf dem Kanal aus erkunden. So haben Sie einen anderen Blick auf die Brücken und die typischen Häuser.

Oude Centrum

223 Unterkünfte

Amsterdams Grachten sind mit vielen Brücken und Fassaden von Häusern aus dem 17. Jahrhundert besonders bezaubernd. Entdecken Sie die vielen versteckten, lokale Geschäfte, Restaurants und Bars. Da die Niederländer als Naschkatzen bekannt sind, sollten Sie sich auch die handgemachten Leckereien in den Bäckereien nicht entgehen lassen.

Oud-Zuid

208 Unterkünfte

Der „Alte Süden“ ist der wohl eleganteste Stadtteil Amsterdams mit einem Mix aus Wohn- und Gewerbegebieten. Auf der luxuriösen PC Hooftstraat gibt es viele Designer-Läden und nach einem Spaziergang entlang des Amstelkanals gelangen Sie zu einem der vielen Parks in der Gegend.

Oud-West

119 Unterkünfte

Zwischen den Straßen Overtoom und Kinkerstraat hat diese Multikulti-Gegend einen städtischen Flair. Viele internationale Restaurants und Geschäfte machen diese Gegend zum Mekka für Leckermäulchen. Der Ten Katemarkt im Herzen des Stadtteils ist bekannt für seine türkischen Essensstände, an denen Sie viele Leckereien kaufen können.

De Pijp

95 Unterkünfte

Gut ausgehen kann man in De Pijp, wo es Unmengen an tollen Bars, Clubs und Restaurants gibt. Auf den charmanten Straßen mischen sich Boutiquen und große Handelsketten. Verpassen Sie nicht den Albert-Cuyp-Markt, wo Sie sowohl frische Waren als auch Snacks bekommen.

Museumsviertel

94 Unterkünfte

Südlich vom Leidseplein liegen viele berühmte Museen. Das Rijksmuseum (Nationalmuseum), Stedelijk Museum und das Van Gogh Museum halten von Werken der großen niederländischen Künstler bis hin zu moderner Kunst alles für Sie bereit. Das weltbekannte Concertgebouw ist etwas für Musik- und Ballettfreunde.

Jordaan

88 Unterkünfte

Im hippen Stadtteil Jordaan finden Sie allerhand Restaurants, Bars und Boutiquen. Ein Besuch hier ist ein Muss für Amsterdamreisen. Der Jordaan wurde im frühen 17. Jahrhundert für zugewanderte Arbeiter erbaut. Mittlerweile wurde er aber zur „Hipsterhauptstadt“ mit mehr Start-Ups pro Quadratkilometer als in jedem anderen Teil der Stadt.

Rotlichtviertel

53 Unterkünfte

Obwohl hier viele Erotikläden, -museen, Liveshows und rot angeleuchtete Fenster das Straßenbild prägen, hat diese Gegend einen lockeren und freundlichen Flair, der das Anrüchige durchdringt. Chinatown liegt ebenfalls in diesem Stadtteil. Sowohl Touristen als auch Einheimische besuchen die vielen Bars und Restaurants der Gegend.

Negen Straatjes

31 Unterkünfte

Auf den „Neun Straßen“ gibt es eine interessante Mischung an Vintage-, Kuriositäten-, Kosmetik- und Geschenkeartikelläden. In vielen davon finden Sie auch etwas von niederländischen Designern. Sollten Sie eine Pause von der Shoppingtour brauchen, können Sie sich in einem der vielen Cafès und Restaurants entspannen.

Insidertipps für Amsterdam

Dappermarkt
Jennifer von Jennifer

Auch 2 Jahre nach Ihrem Umzug nach Amsterdam entdeckt Jennifer hier immer noch Neues.

Der Dappermarkt ist einer der ältesten Märkte in Amsterdam, wo man das “echte” Amsterdam erleben kann. Die Geräusche, Gerüche und Anblicke werden Sie begeistern. Hier gibt es alles von Lebensmittel bis Kleidung. Und man kann sogar ein paar regionale Spezialitäten probieren.

  • Dapperstraat 279, 1093 BS Amsterdam
  • Geöffnet von Montag bis Samstag 09:00 bis 17:00 Uhr
IJ Hallen Vlooienmarkt
Alessandro von Alessandro

Der neugierige Alessandro liebt freche Ideen und verliert sich gerne beim Werkeln.

Hipster finden ihr Paradies in den IJhallen, einer der größten Flohmärkte in Europa mit einer beeindruckenden Location in einem umgebauten Industriegebiet. Ein Ausflug hierher lohnt sich sowohl im Sommer als auch im Winter, weil der Markt überdacht ist.

  • T.T. Neveritaweg 15, 1033 WB Amsterdam
  • Jedes zweite Wochenende im Monat von 09:00 bis 16.30 Uhr geöffnet. Saisonabhängig.
Durgerdam
Dena von Dena

Dena mag die lokalen Märkte, Restaurants und Geschäfte lieber als die Haupteinkaufsstraßen.

Durgerdam ist ein altes Fischerdorf am IJsselmeer, östlich des Amsterdamer Stadtzentrums. Hier gibt es viele Deichhäuser, eine Kapelle, einen Hafen und eine Kirche. Wenn Sie einfach mal aus der Stadt raus möchten, ist eine Fahrradtour hier an warmen Tagen eine gute Abwechslung.

  • Durgerdam
  • Täglich geöffnet
Markt am Sonntag
Suzanne von Suzanne

Suzanne mag alles rund um die Küche und findet das vielfältige Essensangebot in Amsterdam toll.

Immer am ersten Sonntag im Monat findet im industriellen Westergasterrein ein netter Markt statt. Dort bekommt man allerhand verschiedene Lebensmittel, Kunst, Mode, Designartikel – und das für jeden Geldbeutel. Firmen aus der Region nutzen diese Gegend als kreative Plattform.

  • Cultuurpark Westergasfabriek Haarlemmerweg 8-10, 1014 BE Amsterdam
  • Sonntags geöffnet von 12:00 bis 18:00 Uhr
Roest
Susan von Susan

Susan ist besonders stolz auf Amsterdam, wenn ihre Familie und Freunde aus Australien sie besuchen.

Eine andere Seite von Amsterdam erleben Sie im Roest. Ich mag den Mix der Leute, die sich auf diesem kreativen Industriegelände mit Ausstellungen und Gigs treffen. Hauptsächlich bin ich zum Leute Beobachten und wegen der tollen Bar hier. Man wird hier auf jeden Fall (positiv) überrascht.

  • Jacob Bontiusplaats, 1018 PL Amsterdam
  • www.amsterdamroest.nl
  • Geöffnet von Dienstag bis Donnerstag 16:00 bis 01:00 Uhr, Freitag 16:00 bis 03:00 Uhr, Samstag 12:00 bis 03:00 Uhr, Sonntag 12:00 bis 01:00 Uhr.
Proeflokaal Wynand Fockink
Mindy von Mindy

Ist Mindy nicht in Amsterdam, fehlen ihr die Vielfalt, die aggressiven Radfahrer und die Direktheit.

Spaßig ist schon die Aussprache des Namens, aber der Ort lohnt sich – versprochen! Die kleine „Jenever“-Brauerei (Gin) versteckt sich im Zentrum nahe des Dam. Plaudern Sie mit den Einheimischen, erfahren Sie etwas über das Getränk und erleben Sie die „gezelligheid“ im Herzen von Amsterdam.

  • Pijlsteeg 31, 1012 HH Amsterdam
  • Täglich geöffnet von 15:00 bis 21:00 Uhr
Utrechtsestraat
Rogier von Rogier

Rogier gefällt der einzigartige internationale Flair von Amsterdam sowie der lokale Charakter.

Wenn Sie Amsterdamer Gemütlichkeit erleben wollen, sind Sie in der Utrechtsestraat richtig. Hier gibt es kleine Boutiquen, romantische Restaurants, traditionelle Metzger und echte Amsterdamer Delikatessen – der perfekte Ort, um ausgefallene Geschenke für Freunde und Familie zu finden.

  • Utrechtsestraat, Amsterdam
  • Täglich geöffnet
Die Amstel
Simon von Simon

Simon lebt seit den 80er Jahren in Amsterdam und spürt Geschichte an jeder Ecke.

Bei schönem Wetter zieht es scharenweise Amsterdamer mit dem Fahrrad nach Ouderkerk aan de Amstel, ein kleines Dorf südlich der Stadt. Folgen Sie einfach den Fahrradwegweisern nach Ouderkerk. Nach ein paar Minuten sind Sie inmitten grüner Wiesen, wo die Kühe friedlich grasen.

  • Ouderkerk aan de Amstel
  • Täglich geöffnet

Mit der Iamsterdam City card (1, 2 oder 3 days- Citycard mit gratis Eintritt in verschiedene Museums und andere Vergünstigungen.) kann man gut herumreisen. Das Tram Nummer 2 bringt einen fast an alle beliebten Orte in der Stadt.

Rijksmuseum, von Goch Museum, Stedelijkmuseum

Radfahrer bestimmen den Stadtverkehr

don´t think so - best is, to cycle.

einfach laufen, ganz spontan

Transport

Von A nach B in Amsterdam

Flughafen

Schiphol ist Amsterdams Hauptflughafen. Ins Zentrum gelangen Sie am schnellsten mit dem Zug bis „Centraal Station“. Der Bahnhof befindet sich im Flughafen, nur wenige Meter von der Ankunftshalle entfernt. Die Zugfahrt dauert 15 Minuten (alle 17 Minuten zwischen 05:00 und 01:00 Uhr, 7 Tage die Woche, 1x pro Stunde zwischen 01:00 und 05:00 Uhr). Busse und Taxistände (20 Minuten ins Zentrum) sind gleich außerhalb. Achten Sie auf Taxifahrer ohne Lizenz!

Bahn

Vom Hauptbahnhof in Amsterdam gibt es Verbindungen nach Haarlem (ca. 20 Minuten), Den Haag (50-60 Minuten) und Rotterdam (75 Minuten). Tickets können Sie online kaufen oder laden Sie Ihre „OV-Chipkaart“ mit Guthaben an den gelben Maschinen auf. Sie müssen die Karte beim Ein- und Ausstieg der Straßenbahnen, Metros, Busse und Züge an die vorgesehenen Geräte halten – praktisch, wenn man für etwas länger in der Stadt ist.

Bus

Das ausgedehnte Busnetz in Amsterdam bringt Sie überall hin – sei es bis zur nächsten Ecke oder ans andere Ende der Stadt. Fahrkarten erhalten Sie im Bus. Sie können auch mit Ihrer OV-Chipkarte reisen (weitere Informationen unter „Bahn“). Die preisgünstigen Busse ins Ausland fahren in der Nähe des Bahnhofs Amsterdam Amstel ab. Eine bequeme und schnelle, wenn auch teurere, Variante stellen Züge dar.

Taxi

Wegen der vielen Einbahnstraßen sind Taxis zwar eine teure Option, um sich in Amsterdam fortzubewegen, aber dafür sind sie bequem zu erreichen: halten Sie eins auf der Straße an, gehen Sie zu einem Taxistand oder lassen Sie sich eins im Hotel bestellen. Smartphone-Nutzer sollten sich unbedingt die „Taxi Nu“-App runterladen – mit einem Fingertipp rufen Sie ein Taxi, das innerhalb der Stadt in wenigen Minuten bei Ihnen ist.

Auto

Amsterdam erreichen Sie über den Stadtring A10. Abfahrten (s-routes) verbinden verschiedene Stadtteile. Aber Achtung: Amsterdam verfügt über viele enge Straßen, Einbahnstraßen, Kanäle, Brücken und Straßenbahnlinien – ganz abgesehen von den tausenden Radfahrern. All das bereitet Tücken und erschwert das Fahren in der Stadt für die Ungeübten. Falls Sie ein Auto benötigen, ist es empfehlenswert es 1-2 Wochen im Voraus zu mieten, um die besten Angebote zu erhalten.

Fahrrad

Am besten bewegt man sich in Amsterdam immer noch auf zwei Rädern fort. Mietfahrräder gibt es an vielen Orten in der Stadt, v. a. an Bahnhöfen. Achten Sie einfach auf Schilder mit dem Wort „fiets“ („MacBike“ ist eine beliebte Wahl). Durch die gut gekennzeichneten Radwege kommen Jung und Alt so am schnellsten von A nach B, aber achten Sie auf den Straßenverkehr und auf Fußgänger.

Tram

Die zweitbeste Methode, sich in Amsterdam fortzubewegen, ist die Tram. Das Tramnetz der Stadt verbindet das Stadtzentrum mit fast allen Stadtteilen. Tickets für eine Stunde bekommt man beim Fahrer. Mehrtageskarten erhalten Sie an den Verkaufsautomaten in U-Bahn-Stationen und Bahnhöfen. Sie können auch mit Ihrer OV-Chipkarte (weitere Informationen unter „Bahn“) reisen. Sind Sie zu Fuß unterwegs, achten Sie bitte auf den Tramverkehr.

Essen in Amsterdam

Top-Restaurants in Amsterdam

Gehoben
Snacks
Bubbles & Wines
Moderat
International
The Lobby Restaurant & Bar
Gehoben
International
Van Kerkwijk
Gehoben
Französisch
Blauw aan de Wal
Gehoben
Gourmet
Restaurant ANNA
Günstig
Amerikanisch
Burger Zaken
Moderat
Niederländisch
Bierfabriek
Gehoben
Italienisch
Restaurant Mappa
  • Nes 59, 1012 KD, Amsterdam
  • Mo ‑ Mi: 17:30 ‑ 22:00
    Do ‑ Sa: 17:30 ‑ 23:00
    So: Geschlossen
  • www.mappa.nl
  • 0031 205289170
Moderat
Französisch
Brasserie Harkema
Gehoben
International
Wannemakers!
Moderat
Niederländisch
Haesje Claes
Günstig
Niederländisch
De Rozenboom
Günstig
Niederländisch
Broodbar
  • Kloveniersburgwal 18, 1012 CV, Amsterdam
  • Mo ‑ Fr: 08:00 ‑ 17:00
    Sa: 08:00 ‑ 18:00
    So: 10:00 ‑ 18:00
  • www.broodbar.nl
  • 0031 206269548
Moderat
Mexikanisch
La Margarita
Moderat
Niederländisch
De Bakkerswinkel
Günstig
Britisch
De Laatste Kruimel
Günstig
Italienisch
Assaggio (lunch)
Günstig
Niederländisch
t Kuyltje (lunchroom)
  • Gasthuismolensteeg 9, 1016 AM, Amsterdam
  • Mo ‑ Fr: 07:00 ‑ 16:00
    Sa, So: 10:00 ‑ 16:00
  • kuyltje.nl
  • 0031 206201045
Gehoben
Italienisch
Quattro Gatti
Moderat
Indonesisch
Kantjil & De Tijger
Moderat
Chinesisch
New King
Moderat
Thailändisch
Bird
Gehoben
International
Restaurant-cafe In de Waag
Günstig
Niederländisch
Screaming Beans (lunchroom)
  • Hartenstraat 12, 1016 CB, Amsterdam
  • Mo ‑ Fr: 08:00 ‑ 17:00
    Sa: 08:30 ‑ 17:00
    So: 10:00 ‑ 17:00
  • 0031 206260966
Moderat
Japanisch
Kagetsu
Unterkunft in Amsterdam finden

Reiseführer für die beliebtesten Reiseziele

Reiseführer Prag
Altstadt · Architektur · Sehenswürdigkeiten & Sightseeing
Reiseführer Berlin
Geschichte & Historisches · Museen · Sehenswürdigkeiten & Sightseeing
Reiseführer Wien
Museen · Architektur · Kultur
Reiseführer München
Bier · Sehenswürdigkeiten & Sightseeing · Shoppen
Reiseführer Madrid
Museen · Kultur · Shoppen
Reiseführer Brüssel
Schokolade · Bier · Architektur
Reiseführer Brügge
Architektur · Schokolade · Geschichte & Historisches
Reiseführer Paris
Museen · Sehenswürdigkeiten & Sightseeing · Kultur
Reiseführer Rom
Geschichte & Historisches · Denkmäler · Antike Sehenswürdigkeiten