Unterkünfte Flüge Flug + Hotel Mietwagen Taxis zum/vom Flughafen

Bewertungen für Hotel Rural Las Longueras 3 Sterne

Valle de Agaete, s/nº, 35004 Agaete, Spanien

Nr. 6 von 24 Hotels in Agaete

Gästefavoriten

Gesamtpunktzahl

Basierend auf 84 Hotelbewertungen

8,8

Punkteübersicht

  • Sauberkeit

    8,9

  • Komfort

    8,3

  • Lage

    9,2

  • Ausstattung

    8,5

  • Hotelpersonal

    9,2

  • Preis-Leistungs-Verhältnis

    8,5

  • Kostenfreies WLAN

    6,6

100 % echte Bewertungen

Echte Bewertungen. Echte Aufenthalte. Echte Meinungen.

Weitere Informationen
Bewerten

Ergebnisse 1 - 27

  • Bewertung abgegeben: 10. Juni 2018

    • Urlaub
    • Paar
    • Doppel- oder Zweibettzimmer
    • Länge des Aufenthalts: 2 Nächte
    • Über Mobilgerät abgegeben

    Das Areal im weiteren Umfeld der Finca wirkte ein wenig ungepflegt (verfallene Bauten, Schuttablage)

    Altehrwürdiges ehemaliges Herrschaftshaus in renoviertem alten Zustand. Die Lage abseits der Straße war sehr ruhig. Das direkte Umfeld natürlich belassen (Hühner, Katzen, Gartenanlage, Obstplantage). Ausgewogenes Frühstück wurde auf der Terasse, das optionale reichhaltige und schmackhafte Abendessen (16€) stilecht im Haus serviert. Die Weine ausgesprochen günstig. Swimmingpool und Fitnessraum vorhanden.

    Übernachtet am Juni 2018

  • Bewertung abgegeben: 27. Dezember 2017

    • Urlaub
    • Paar
    • Doppel- oder Zweibettzimmer
    • Länge des Aufenthalts: 1 Nacht

    Heimkommende Zimmernachbarn hörte man vom Flur, da die Zimmertüren nicht wirklich schalldämmend sind. Insgesamt war es jedoch angenehm ruhig und wir haben sehr gut geschlafen.

    Eine sehr individuelle ausgefallene Unterkunft ca. 2 km außerhalb von Agaete inmitten einer Orangenplantage gelegen. Ausreichende Auswahl beim Frühstücksbuffet. Halbpension haben wir nicht genutzt.

    Übernachtet am Dezember 2017

  • Bewertung abgegeben: 19. Dezember 2017

    • Geschäftsreise
    • Paar
    • Doppel- oder Zweibettzimmer
    • Länge des Aufenthalts: 1 Nacht
    • Über Mobilgerät abgegeben

    Sehr tolle Finca in traumhafter Lage. Personal sehr sehr nett vor allem Elsa und ihr Kollege wahnsinnig hilfsbereit. Sehr leckeres Frühstück Buffet auf Wunsch auch sehr leckeres Abend essen. Lage traumhaft direkt Beginn bei den Wanderwegen und drei ein halb Kilometer zu Meer und Fähre . Wunderschöner Garten mit Orangenbäumen Avocados Blumen Kakteen Palmen. Alles sehr sauber.Auch Leitung sehr nett und hilfsbereit. Wer einmal hier war möchte immer wiederkommen!

    Übernachtet am Dezember 2017

  • Bewertung abgegeben: 5. Dezember 2017

    • Urlaub
    • Paar
    • Doppel- oder Zweibettzimmer
    • Länge des Aufenthalts: 4 Nächte

    eigentlich nichts, kleiner Nachteil: kein Dampfabzug im Badezimmer, vielleicht etwas dunkle Zimmer

    alles wunderbar - wunderschöne Lage mitten in einer Orangenplantage, supertolle Aussicht von der Frühstücksterrasse, sehr sympathisches Personal, super Frühstück, grosser Pool, mit Auto nahe vom Hafenort Puerto de las Nieves, dort sehr gute Fischrestaurants. Unterkunft bietet mehr als genügend Parkplätze.

    Übernachtet am November 2017

  • Bewertung abgegeben: 10. November 2017

    • Urlaub
    • Paar
    • Doppel- oder Zweibettzimmer
    • Länge des Aufenthalts: 6 Nächte

    Alte - eben rurale - Finca mit etwas dunklen Räumen. Unser Badezimmer im Parterre hätte einen neuen Plattenboden verdient.

    Traumhafte Frühstücks-Terrasse und sehr feines, reichhaltiges Frühstücksbüffet. Schöner Blick über die Orangenplantagen in die Berge im grünen Agaete-Tal. Sehr schöner mit Palmen umrankter Pool.

    Übernachtet am November 2017

  • Bewertung abgegeben: 30. Mai 2017

    • Urlaub
    • Mit Freunden Reisende
    • Doppel- oder Zweibettzimmer
    • Länge des Aufenthalts: 2 Nächte
    • Über Mobilgerät abgegeben

    Die Ausstattung mit altem ungepflegten Mobiliar, ausgeblichenen Poolliegen, verschmutzen Sitzkissen, verschlissenen Teppichen und sanierungsbedürftigen Bädern (Schimmelbefall) rechtfertigt in keinster Weise den Preis für diese Unterkunft! Es gab auch keine Klimaanlage. Auf uns hat das Hotel vernachlässigt und dringend renovierungsbedürftig gewirkt.

    Das Frühstück war vielfältig und der Blick von der Terrasse in das Tal ist recht ansprechend.

    Übernachtet am Mai 2017

  • Bewertung abgegeben: 26. März 2017

    • Urlaub
    • Paar
    • Doppel- oder Zweibettzimmer
    • Länge des Aufenthalts: 12 Nächte

    Die Zufahrt zur Casa Rural ist ein staubiger, teilweise steiler Feldweg, der ausgebessert werden sollte. Der Aufgang vom Parkplatz zum Gästehaus ist steil und holprig, da er - wie der Innenhof (!) - mit groben, alten Steinen gepflastert ist. Der Frühstücksraum ist eine Terrasse, auf der es bei windigem, kaltem Wetter sehr ungemütlich ist. In der Nähe sind keine Restaurants, Cafés oder Einkaufmöglichkeiten.

    Die Casa Rural Las Longueras ist ein außergewöhnliches Gästehaus für hohe Ansprüche. Sie liegt in einem Parkgelände mit hohen Palmen und Orangenbäumen. Sie ist im Stil einer englischen Villa zur Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut und in der Gestaltung der Innenräume mit einem Museum vergleichbar. Die Möbel sind gepflegt und in bestem Zustand. Alte Bilder, Teppiche und antike Ausstellungsstücke schmücken die Flure und Räume.

    Übernachtet am März 2017

  • Bewertung abgegeben: 26. Juni 2016

    • Urlaub
    • Gruppe
    • Doppel- oder Zweibettzimmer
    • Länge des Aufenthalts: 5 Nächte

    1. Allgemeiner Eindruck: Soweit die exponierte, abgeschiedene Lage des Hotels im grünen Agaete-Tal zunächst einmal bestechen mag, werden die Erwartungen, die sich aus den hier erstaunlich (und größtenteils unzutreffenden!) positiven Bewertungen ergeben, bei genauerem Hinsehen schnell enttäuscht. Das durchaus charmante, koloniale Herrenhaus hat seinen Glanz aus großer Zeit längst verloren und mangelt an professioneller Pflege. Zwar wurden die Außenfassade und die Zimmer wohl mal neu gestrichen, dennoch vermittelt das gesamte Anwesen einen ziemlich abgetakelten und lieblos erhaltenen Eindruck. Alte Bauelemente und Inneneinrichtungen wurden – ohne Rücksichtnahme auf die historische Substanz – mit neuen minderwertigen Materialien handwerklich unprofessionell und laienhaft zusammengeschustert. 2. Einen besonderen Mangel stellte das mäßige und wenig einladende Frühstück dar, das man in Büffetform teils in einem kleinen Kabuff und teils draußen auf der Terrasse improvisiert wie bei einem Camping-Urlaub darbot: Aufschnitt, Schinken und Käsescheiben – aufgebahrt unter Fliegenhäubchen – waren von billigster Discounter-Qualität. Brot- und Backwaren kamen zumeist nicht frisch auf den Tisch, sondern wurden alt und trocken aus den Restbeständen der Vortage erneut hingelegt. Von täglich frischem Obst (wie hier in anderen Bewertungen teils positiv bemerkt) – außer ein paar Bananen und Äpfeln – keine Spur, im Übrigen nur konserviert aus der Dose (!). Auch die Fruchtsäfte (Multivitamin oder Orangensaft, siehe Foto) nur von billigster industrieller Herkunft & Qualität. Kaffee (nicht frisch gebrüht!) und warme Milch wurden lieblos in Thermosflaschen auf das Büffet gestellt, aus denen man sich bedienen konnte. Tee konnte man sich mit einem einfachen Wasserkocher und gewöhnlichen Teebeuteln bereiten (siehe hierzu meine Fotos zum Frühstücksbüffet). Auf meine Frage hin, warum man denn zum Frühstück nicht auch einmal eines der herausragenden Käsespezialitäten Gran Canarias (z.B.

    1. Hübsche, bestechende Lage inmitten des grünen Agaete-Tals. Charmantes, altes Herrenhaus mit historischem Ambiente (jedoch mit erheblichen Mängeln, siehe oben). 2. Swimming-Pool (allerdings gut verzichtbar für ein rurales Hotel), für einige Gäste jedoch vermutlich ein Pluspunkt. 3. ELSA, die gute Fee des Hauses, die mit ihrer überaus freundlichen und verbindlichen Art sicherlich bei vielen Gästen über die oben beschrieben Mängel hinwegsehen lässt.

    Übernachtet am Juni 2016

  • Bewertung abgegeben: 23. April 2018

    • Urlaub
    • Paar
    • Doppel- oder Zweibettzimmer
    • Länge des Aufenthalts: 2 Nächte

    1a Ambiente. Für Wanderurlaube auf Gran Canaria absolut eine der besten Adressen.

    Übernachtet am März 2018

  • Bewertung abgegeben: 1. Februar 2017

    • Urlaub
    • Paar
    • Doppel- oder Zweibettzimmer
    • Länge des Aufenthalts: 1 Nacht

    Alles

    Übernachtet am Januar 2017

  • Die folgenden Bewertungen sind älter als 24 Monate. Deshalb haben sie keinen Einfluss mehr auf das Bewertungsergebnis – dennoch können sie bei der Auswahl der perfekten Unterkunft hilfreich sein.

  • Bewertung abgegeben: 14. April 2016

    • Urlaub
    • Alleinreisende/r

    Nichts.

    Sehr gutes Frühstück mit frischem Obst, gutem Schinken. Personal war freundlich. Die Anlage hat Atmosphäre. Guter Ausgangspunkt, um den Tamadaba zu bebiken bzw. erklettern. Auch das abendliche Menü, das alle interessierten Gäste an einem Rundtisch gemeinsam verbringen fand ich gut.

  • Bewertung abgegeben: 3. April 2016

    • Urlaub
    • Paar

    Da es nur draußen auf der Terrasse die Möglichkeit gibt zu frühstücken und es in diesem Tal oftmals sehr windig und morgens auch recht frisch ist, wäre es gut einen Windschutz, z.B. mit einer Glaswand zu errichten. Wir haben beim Frühstück oftmals gefroren. Es gibt zwar drei Heizpilze, aber bei Wind schaffen sie es nicht, es angenehm warm zu machen.

    Das Frühstück war sehr gut, besonders die Auswahl an frischem Obst war hervorragend. Der Ort eignet sich sehr gut als Ausgangspunkt für Wanderungen auf der Insel.

  • Bewertung abgegeben: 28. Januar 2016

    • Urlaub
    • Alleinreisende/r

    Einzige drei Wermutstropfen: - Der Anfahrtsweg: eine holprige Naturpiste. - Der meist fehlende Wlan Zugang - Die fehlende wärmende Bettdecke

    Ein ruhiger, idyllischer, altehrwürdiger, gediegener Landgasthof in einem alten Herrschaftshaus mit einigen wunderhübschen Details: das Haus mit seinen antiken Familienschätzen, der Garten, die Orangenplantagen, die Palmen und Kaktusse, die stille Poollandschaft, die gedeckte, beheizte Frühstücksterrasse mit Sonnenaufgang hinter den Bergen, Vogelgezwitscher und einem höchst ergötzlichen, Brosamen bettelnden Hahn - einfach unschlagbar einmalig! Das Frühstücksbuffet ist recht vielseitig, mit viel frischem Obst, frischem Orangensaft und gutem Kaffee. Sehr freundliches, aufmerksames, hilfsbereites Personal. Elsa, die Köchin mit ihrer feinen, inseltypischen Hausmannskost, verwöhnt einem täglich an einem der zwei runden 10er-Tische mit einem ausgewogenen, feinen Menü und lässt es einem an nichts fehlen. Gegessen wird im ehemaligen Speisezimmer der Gutsfamilie. Nachts sehr ruhig mit wenig Lichtsmog. Ein Ort, um zur Ruhe zu kommen und Kraft zu tanken, ein kleines Paradies!

  • Bewertung abgegeben: 10. Januar 2016

    • Urlaub
    • Paar

    Hinweisschilder für die Anfahrt bereits in Agaete wären hilfreich, Zufahrt über Feldweg etwas unbequem.

    Schönes Anwesen inmitten einer Orangen-Plantage, gutes Frühstücksangebot mit persönlichem Service und toller Terasse. Sehr hilfsbereites Personal. Gesamturteil: empfehlenswert

  • Bewertung abgegeben: 15. Dezember 2015

    • Urlaub
    • Paar

    Das Krähen der Hähne direkt vor dem Zimmerfenster vom frühen Morgen an war zumindest gewöhnungsbedürftig. Das war aber der einzige Wermutstropfen!!!

    Freundlicher, unkomplizierter Empfang, gutes Frühstück, ausgezeichnete Lage

  • Bewertung abgegeben: 23. November 2015

    • Urlaub
    • Alleinreisende/r

    Der Kaffee beim Frühstück schmeckt so gar nicht. Im Valle de Agaete muss man immer mit starkem Wind rechnen, also ist trotz strahlendem Sonnenschein das Ausspannen auf den Poolliegen manchmal etwas frisch.

    Das Haus und die Zimmer sind ein Traum, wie in alten Herrenhäusern aus dem Film. Auch die Anlage drumherum mit den Orangenplantagen und der Pool sind wahrer Luxus. Nachts hört man außer den Vögeln keine Geräusche und alles ist dunkel, keine Lichtverschmutzung! Auch das Frühstück auf der Terrasse ist gut, mit viel Obst und Müsli, Joghurt, Brötchen, Käse, Wurst, sogar Kuchen und Gebäck.

  • Bewertung abgegeben: 1. November 2015

    • Urlaub
    • Paar

    Die Zufahrt zum Hotel ist schlecht ausgeschildert. Es gibt nur einen sehr ausgefahrenen Feldweg. Überall gibt es bellende Hunde, die vor allem am Abend und morgens stören.

    Idyllische Lage inmitten von Orangenbäumen. Originelles Gebäude mit viel Charme. Ideal zum Wandern und zum Schwimmen (im Pool).

  • Bewertung abgegeben: 31. Mai 2015

    • Urlaub
    • Paar

    Dieses Hotel ist einfach ein wunderbarer Platz um auszuspannen und ein perfekter Ort um Gran Canaria von seiner am wenigsten touristischen Seite her zu erkunden. Das Hotel ist wunderschön gelegen, Personal und Essen hervorragend und das einzige was einem hier in der Früh wecken kann ist das gezwitscher der Vögel!

  • Bewertung abgegeben: 6. Mai 2015

    • Urlaub
    • Alleinreisende/r

    Ein wenig könnte bei der Zimmerreinigung gründlicher vorgegangen werden, aber es handelte sich eigentlich nur um Staub, keinen unhygienischen Dreck. Beim Frühstück muss man manchmal etwas darauf warten, bis der Wasserkocher wieder fertig ist, um sich Tee zu machen, aber alles im Rahmen.

    Das Anwesen ist einfach traumhaft. Die Architektur und Einrichtung würden jeden Kenner beeindrucken. Die Orangenplantage ist auch sehr nett für Spaziergängchen und der Pool eine willkommene Abkühlungsmöglichkeit. Alles sehr stilvoll und dabei doch günstig. Nachts gibt es keinen "Zivilisationslärm", nur Vögelzwitschern. Und alles komplett dunkel, keine künstliche Laternenbeleuchtung im Tal. Wie in früheren Zeiten. Urlaub pur. Zu Fuß kommt man auch sehr gut an der Straße nach Agaete und San Pedro.

  • Bewertung abgegeben: 7. April 2015

    • Urlaub
    • Paar

    Sehr nettes Personal, morgens das Frühstück reichlich mit frisch gepressten Orangensaft und Eier nach Wahl zubereitet, abends konnte man die schmackhafte Hausmannskost genießen, die köstlich hergerichtet war. Die Anlage war gepflegt und die Finca hat ein charmantes Ambiente.

  • Bewertung abgegeben: 1. Februar 2015

    • Urlaub
    • Paar

    Im Schlafraum war es frisch. Es hatte zusätzlich Wolldecken und auch einen elektrischen Heizkörper. Ich vermisste eine kuschelige Daunendecke. (Ich weiss, die kühle Zeit ist kurz.)

    Das Haus hat Stil und ist sehr gut unterhalten. Die Innenausstattung ist sehr schön. Ich finde es speziell, dass man beim Abendessen nicht alleine an einem Tisch sitzt. So kommt man nicht darum herum,mit den anderen Gästen in Kontakt zu kommen. Die Gartenanlage ist wunderschön.Das reichhaltige Morgenessen bietet alles, was man möchte. (Frische Früchte, auch süsse kleine Häppchen)

  • Bewertung abgegeben: 2. April 2016

    • Urlaub
    • Paar

    Sehr schöne Anlage, ruhig gelegen

  • Bewertung abgegeben: 5. Dezember 2015

    • Urlaub
    • Paar

    Badezimmer

    Frühstück

  • Bewertung abgegeben: 27. September 2015

    • Urlaub
    • Paar

    2 einzelne Betten

    tolle Lage, sehr freundliches Personal, sehr hübsches Haus mit hellem Zimmer leckere Halbpension

  • Bewertung abgegeben: 21. August 2015

    • Urlaub
    • Familie mit älteren Kindern

    Wunderschönes Haus mit Geschichte und geschmackvoller Einrichtung, fantastische Landschaft

  • Bewertung abgegeben: 25. Mai 2015

    • Urlaub
    • Paar

    Das Wetter war teilweise empfindlich kühl, zumindest am Vormittag.

    Das Haus atmet Geschichte.

  • Bewertung abgegeben: 3. Januar 2015

    • Urlaub
    • Paar

    Nichts!

    Der freundliche Empfang, Das tolle Zimmer Die herrliche Anlage

Es gibt auch 3 Bewertungen ohne Kommentare. Diese fließen auch in die Gesamtbewertung ein.

Ergebnisse 1 - 27

Gäste haben auch diese Unterkünfte bewertet: