Unterkünfte Flüge Flug + Hotel Mietwagen Taxis zum/vom Flughafen

Bewertungen für Peneda Hotel 3 Sterne

Lugar Da Peneda Gavieira, 4970-150 Gavieira, Portugal

Nr. 1 von 1 Hotels in Gavieira

Gästefavoriten

Gesamtpunktzahl

Basierend auf 301 Hotelbewertungen

7,9

Punkteübersicht

  • Sauberkeit

    8,5

  • Komfort

    7,4

  • Lage

    8,4

  • Ausstattung

    7,4

  • Hotelpersonal

    8,3

  • Preis-Leistungs-Verhältnis

    7,2

  • Kostenfreies WLAN

    7,1

100 % echte Bewertungen

Echte Bewertungen. Echte Aufenthalte. Echte Meinungen.

Weitere Informationen
Bewerten

Ergebnisse 1 - 10

  • Bewertung abgegeben: 7. März 2018

    • Urlaub
    • Paar
    • Doppelzimmer
    • Länge des Aufenthalts: 1 Nacht

    Leider hat es während unseres Aufenthalts fast nur geregnet und in den höchsten Ebenen lag sogar Schnee (dafür kann das Hotel natürlich nichts und wir haben trotzdem das Beste daraus gemacht). Dementsprechend kalt war es aber auf dem Zimmer, obwohl es einen integrierten Heizkörper gab und uns noch ein mobiler ins Zimmer gestellt wurde. Der Raum war aber einfach zu groß und wurde trotzdem nicht richtig warm. Die Decken sind auch nicht sehr dick, wir haben in langen Sachen mit Pulli geschlafen und waren am nächsten Morgen etwas gerädert. Leider haben wir auch den schlechten Bewertungen des Restaurants zum Trotz hier zu Abend gegessen. Wir mögen die einfache portugiesische Küche, aber was das Restaurant liefert war ungenießbar. Die Mitarbeiterin war bemüht und sehr lieb, sprach aber nur Spanisch und ein paar Brocken Englisch, mit Portugiesisch kam ich bei ihr nicht weiter. Wir hatten den Eindruck, dass das Essen nur in der Mikrowelle aufgewärmt wurde, mein Fleisch kam direkt aus der Mikrowelle und alles schmeckte nach Essig, der mehr als großzügig über den beiliegenden Salat geschüttet worden war und sich mit allem vermischte. Im Nachhinein hätten wir besser ein Toast in der Bar zwei Häuser weiter gegessen, statt des für die Qualität überteuerten Hotelessens. Wir verstehen, dass es aufgrund der Lage und der Auslastung schwierig ist, eine große Auswahl oder frisches Essen bereit zu halten, aber es gibt kostengünstige Möglichkeiten, besseres Essen anzubieten, als das, was es gab. Ich habe zudem wahnsinnig gefroren im Restaurant. Frühstück war ok.

    Die Lage ist wirklich toll, denn das Hotel ist ein ehemaliges Kloster und liegt ganz spektakulär vor einem gewaltigen Wasserfall und direkt neben einer prächtigen Wallfahrtskirche mit Pilgerpfad. Der kleine Ort liegt aber wirklich sehr abgeschieden und der Weg dahin führt eben durch unzählige kurvige Serpentinen des Nationalparks. Wer also eher ein ängstlicher Autofahrer ist, sollte definitiv bei Tageslicht anreisen. Google Maps möchte einen am Ortseingang die erste Einfahrt reinschicken an den Treppen des Pilgerwegs. Dieser Weg führt durch enge Gässchen des Orts, besser die dritte Abzweigung die Google anzeigt ganz im Norden nehmen, so überquert man den Fluss am einfachsten und die Straße ist am komfortabelsten. Die Rezeptionistin war sehr freundlich und gab uns beim Check-out noch einen Tipp für die beste Route, die uns nicht durch Schnee nach Campo do Geres führen würde. Das Hotel ist ein Erlebnis und im Sommer sicherlich um einiges angenehmer. Das Zimmer war sonst absolut okay, die Glaselemente im Flur gewährten einen tollen Blick auf die umliegenden Felsen. Es war sehr ruhig, auch die berüchtigten Kirchglocken hörten wir nur einmal gegen 9. Wir waren die einzigen Gäste im Hotel und es hatte ein wenig "The Shining"-Feeling. :D Ich bereue es nicht, das Hotel gebucht zu haben, mit ein bisschen Frieren muss man im Winter in Portugal rechnen, wenn man nicht in der Großstadt übernachtet. Nur das Abendessen bereue ich.

    Übernachtet am März 2018

  • Bewertung abgegeben: 16. Juli 2016

    • Urlaub
    • Paar
    • Zweibettzimmer
    • Länge des Aufenthalts: 2 Nächte

    Das Restaurant ist eher bescheiden. (Achtung: der offene Hauswein (Vinho Verde) ist nicht für jeden genießbar, lieber etwas anderes verlangen!) Die Bedienung ist bemüht und freundlich aber wenig professionell. Nur an der Rezeption wird englisch gesprochen. Leider gibt es in der ganzen Umgebung keine weiteren Restaurants, Läden, Unterhaltung o.ä. Deshalb sollten 1-2 Übernachtungen eigentlich ausreichen. Es sei denn, man möchte in der fantastischen Natur wandern. Dann ist man hier richtig.

    Das Hotel liegt sehr abgelegen in den Bergen direkt neben einer historischen Kirche und einem Weg, an dem etliche kleine Kapellen stehen, die mit Szenen und Figuren aus dem Leben Christi ausgestattet sind. Es war ursprünglich ein Kloster, ist dann aber auf sehr ansprechende Art zu einem modernen Hotel umgestaltet worden. Die Zimmer sind ausreichend groß und wegen der Holzböden und Holzmöbel angenehm und attraktiv. Es gibt Schallschutzfenster, die wegen des Glockenturms, der rund um die Uhr läutet, zumindest nachts auch dringend notwendig sind. Die sehr eindrucksvolle Aussicht geht immer auf die umliegenden Berge und auf einen großen Platz, der früher wohl der Dorfmittelpunkt war. Tagsüber stehen hier viele Busse und PKW mit einheimischen Touristen bzw. Wallfahrern. Mittlerweile wohnen nur noch sehr wenige Menschen in dem Dorf. Nachts ist es ruhig. Wir können einen Ausflug zu der Burgruine in Castro Laboreiro empfehlen.

    Übernachtet am Juni 2016

  • Bewertung abgegeben: 31. Oktober 2016

    • Urlaub
    • Paar
    • Zweibettzimmer
    • Länge des Aufenthalts: 2 Nächte
    • Über Mobilgerät abgegeben

    Die Kirchenglocke in der Nacht.

    Rundum alles bestens

    Übernachtet am Oktober 2016

  • Bewertung abgegeben: 26. September 2016

    • Urlaub
    • Familie mit kleinen Kindern
    • 2 Zimmer
    • Länge des Aufenthalts: 3 Nächte

    Restaurant nicht zu empfehlen!

    Sehr nettes Hotel

    Übernachtet am September 2016

  • Die folgenden Bewertungen sind älter als 24 Monate. Deshalb haben sie keinen Einfluss mehr auf das Bewertungsergebnis – dennoch können sie bei der Auswahl der perfekten Unterkunft hilfreich sein.

  • Bewertung abgegeben: 7. Oktober 2015

    • Urlaub
    • Paar

    Frühstück leider nicht mit regionalen Käse oder Wurst, Orangensaft drittklassig, schwarzer Tee war aus.

    Abgeschiedene unvergleichbare Lage im Nationalpark. Wirklich ein wenig magisch. Gute Ausgangslage für Wandertouren. Didir hat sich sehr gut um alles gekümmert. Gutes Restaurant.

  • Bewertung abgegeben: 13. Juli 2015

    • Urlaub
    • Paar

    Der WLAN-Empfang in unserem Zimmer war sehr schlecht. Die Zimmer haben keine Klimaanlage, was an heissen Sommertagen ein Problem sein kann.

    Man kann im Hotel zu Abend essen (es gibt kein anderes Restaurant im Dorf). Dabei wird gute regionale Küche zu einem fairen Preis serviert (25 Euro pro Person inkl. Getränke). Der Hauswein ist ein Vinho Verde (rot oder weiss) - wenn man fragt, bekommt man aber auch einen anderen Wein ohne Aufpreis.

  • Bewertung abgegeben: 3. Juni 2015

    • Urlaub
    • Gruppe

    Das Hotel ist sehr schön gelegen. Zimmer sind toll eingerichtet. Abends waren wir im zugehörigen Restaurant und hatten dort ein tolles Menü. Sehr empfehlenswert!

  • Bewertung abgegeben: 26. Oktober 2015

    • Urlaub
    • Paar

    sehr schlechte Lage: schlecht ausgeschildert und schlechte Straßen

    sehr ruhiger Ort; sehr nettes Personal, spricht allerdings nur spanisch

  • Bewertung abgegeben: 22. August 2015

    • Urlaub
    • Paar

    tolle Lage in den Bergen, freundliches und hilfsbereites Personal, guter Komfort

  • Bewertung abgegeben: 2. August 2015

    • Urlaub
    • Paar

    Eher mäßiges Frühstück. Brummen der Küchen-Klimaanlage störte die Nachtruhe.

    Super Lage und ein wunderschönes Gebäude.

Es gibt auch 9 Bewertungen ohne Kommentare. Diese fließen auch in die Gesamtbewertung ein.

Ergebnisse 1 - 10

Gäste haben auch diese Unterkünfte bewertet: